Health4Life
» Therapiemethoden
Chinesische Medizin Energetische Medizin Manuelle Medizin Mentale Methoden Ausleitverfahren Wirkstoffe Verschiedenes

5 - Elemente

Bewertung 4  
Zurück



Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Vielfach wird im Zusammenhang mit der Chinesischen Medizin die Fünf-Elemente zu Wort gebracht. Die Basis der Elementen-Lehre ist das Gleichgewicht von Yin und Yang. Mit der lässt sich auf relativer einfacher Ansicht verstehen, welche Kräfte auf die Materie wirken.
Die Fünf-Elemente beschreiben einen Kreiszyklus von Wasser zu Holz, von Holz zu Feuer, Feuer zu Erde, Erde zu Metall und schlussendlich Metall zu Wasser. Jeder dieser Elemente besitzt eine bestimmte Eigenschaft. Diese Eigenschaften beeinflussen den Kreiszyklus sowie auch zueinander zu den einzelnen Elementen. Jedes Element untersteht auch dem Gesetz des Yin und Yang. So bewirkt z.B. wenn das Wasser "blockiert" ist, kann es nicht das Holz nähren und das Holz nicht das Feuer usw.. Auch z.B. Erde und Holz haben wichtige Verbindungseigenschaften.
Durch die Elemente werden psychische sowie auch Nährstoffe (Diätetik) zugewiesen. Durch umfangreiche Diagnose, kann festgestellt werden, wo der Zyklus unterbrochen wird sodass eine entsprechende Therapie eingeleitet werden kann.

Die Hervorbringungs-Sequenz


Wie oben abgebildet beschreibt die Hervorbringungs-Sequenz. D.H., Wasser nährt das Holz, Holz das Feuer usw..

Die Verachtungs-Sequenz


Dieser Zyklus beschreibt die Verachtung zu den einzelnen Elementen zueinander. Somit verachtet das Feuer das Wasser, das Wasser die Erde usw. (untenstehend wird es in einer Tabelle dargestellt).

Die Kontroll-Sequenz


Jedes der Elemente kontrolliert das andere. So kontrolliert das Wasser das Feuer, Feuer das Metall usw..

Element Wasser Holz Feuer Erde Metall
Hervorbringung nährt Holz nährt Feuer nährt Erde nährt Metall nährt Wasser
Verachtung verachtet Erde verachtet Metall verachtet Wasser verachtet Holz verachtet Feuer
Kontrolle kontrolliert Feuer kontrolliert Erde kontrolliert Metall kontrolliert Wasser kontrolliert Holz
Sinn Hören Sehen Sprechen Schmecken Riechen
Yin-Organ Niere Leber Herz Milz Lunge
Yang-Organ Blase Gallenblase Dünndarm Magen Dickdarm
Farbe Schwarz Grün Rot Gelb Weiss
Jahreszeit Winter Frühling Sommer - Herbst
Gewebe Knochen Sehnen Gefässe Muskeln Haut
Haustier Schwein Schaf Fohlen Ochse Hund
Getreide Hirse Weizen Bohne Reis Hanf
Entwicklung Speicherung Geburt Wachstum Umwandlung Ernte
Planet Merkur Jupiter Mars Saturn Venus
Klima Kälte Wind Hitze Nässe Trockenheit
Emotionen Angst, Misstrauen Wut, Zorn Freude,Verwirrung Grübeln, Sorgen Traurigkeit
Positive Haltung Mut, Vertrauen, Willenskraft Planen, Ideen, Umsetzung geistige Klarheit Vernunft, Stabilität Gerechtigkeit

Die Wirkung auf Psyche und den Organen


Was geschieht bei einer Traumatischen Erfahrung? Ein Trauma wirkt auf ersterlinie auf die Nieren. Die Nieren beherbergt die Angst und das Vertrauen. Die Psyche warnt mit der Erfahrung, dass sich der Körper schützen muss. Durch Botenstoffe von der Niere (Wasser) wird der Körper in Alarmbereitschaft gezogen.
Diesen Effekt wirkt auf das Herz (höhere Pulsfrequenz) und kontrolliert somit das Feuer. Die Leber (Holz) wird zuwenig genährt und fängt sich an zu stauen (Wut, Zorn). Durch fehlendes Feuer (Herz) wird die Lunge beeinflusst. Folglich entsteht Traurigkeit und Loslassprozesse geraten ins Stocken (Dickdarm, Verstopfung, Durchfall).

Andere Eigenschaften wie z.B. haben ähnliche Sequenzeinflüsse wie oben beschrieben. D.h., dass somit bei gestautem Element auch andere beeinflussen und sich versuchen auszugleichen (Yin und Yang).

Welche Erkenntnisse kann daraus gezogen werden?


Im Leben scheint nach der Elementenlehre das wichtigste den Ausgleich zu sein. Zuviel Freude, Traurigkeit, Grübeln usw., versucht der Körper immer an einer anderen Stelle auszugleichen. Viele Vorgänge geschehen meist unbewusst. Der Körper bringt beim zu grossen Ungleichgewicht meist dies als Krankheit zum Vorschein. Auch einseitige oder nicht Angebrachte Ernährungsform kann zu einem Ungleichgewicht zu den Elementen
herbeiführen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei einem Ungleichgewicht?

Folgende Therapieanwendungen kann die 5-Elemente Lehre zur Anwendung kommen:

  • APM (Akupressur Massage)
  • Akupunktur
  • Akupressur
  • Tuina
  • WBA (Wirbelsäule Balance Ausgleich)
  • Kinesiologie
  • Ernährung




Was Sie selbst tun können

Nach oben

Eine Umfangreiche Diagnose ist selbst schwierig zu erfassen. Bei einem entsprechenden Therapeuten kann
dies zuverlässig diagnostiziert werden.
Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Wesenskern mittels Chin. Astrologie zu erfassen. Dazu wird die Geburtszeit benötigt. Mittels der Organuhr kann erkannt werden, mit welchen Themen Sie sich auseinandersetzen.
Wenn Sie z.B. morgens Uhr 02.00 geboren sind, ist das Thema Leber im Vordergrund. Um es ausfindig zu
machen, können Sie hier einfach die Organuhr anklicken.



Kosten der Therapieart

Nach oben
Die Therapiekosten belaufen sich auf ca. CHF 80.- bis 120.- pro Stunde. Sie werden von den meisten Krankenkassen mit Zusatzversicherung übernommen.



Literatur

Nach oben

Name Autor ISBN
Ernährung nach den Fünf Elementen Joy Verlag 3928554034
Psychosomatik in der chinesischen Medizin Urban & Fischer 3-437-56111-1

Weitere Links

Nach oben
Sind Sie Therapeut? Hier können Sie sich verlinken.