Health4Life
» Therapiemethoden
Chinesische Medizin Energetische Medizin Manuelle Medizin Mentale Methoden Ausleitverfahren Wirkstoffe Verschiedenes

Phytotherapie

Bewertung 1  
Zurück



Phytotherapie
© sanat.tv - Walter Fürer

Die Pflanzenheilkunde ist in der Chinesischen Medizin seit Jahrtausenden bekannt. Erst 1100 n.Chr. wurden die Heilkräuter in der westl. Medizin durch Hildegard von Bingen bekannt. Verschiedene Gelehrte wie E. Bach (Bachblüten) oder S. Hahnemann (Homöopathie) nutzten ihre Eigenschaften. Durch die Entwicklung der Chinesischen Medizin im Westen wurden die einheimischen Pflanzen nach dem Prinzip von Yin und Yang erfasst. Dies ermöglicht uns Europäern, die Pflanzen selbst zu züchten und bei Bedarf zu konsumieren. Diese Therapieform eignet sich bestens in Kombination mit anderen Therapieformen. Sie können sich z.B. als Begleitdroge in der Psychotherapie, Physiotherapie, bei Unfällen usw. als sehr wirkungsvoll erweisen. Bei genauer Abstimmung der Therapiemethoden kann(!) sie ein Ersatz zu herkömmlichen Medikamenten sein.

Während chemische Medikamente sehr schnellen Einfluss auf unseren Organismus haben, dauert es bei der Phytomedizin etwas länger resp. muss eine längerer Einnahmedauer in Kauf genommen werden.

Untenstehend finden Sie einen kleinen Ausschnitt aus über 400 wirksamen europäischen Pflanzen.

Infos zu den Pflanzen:

(Quellennachweis: Hinweise von verschiedenen Phyto-Therapeuten, das grosse Buch der Heilpflanzen, Kräuter Enzyklopädie, TCM mit westlichen Pflanzen, Selbstheilung Ernährung, Psychosomatik in der Chinesischen Medizin)
Bitte beachten Sie, dass die Hinweise keine Fachkraft ersetzt.

Ackerschachtelhalm, Zinnkraut
Geschmack bitter, salzig, fad Organbezug Lunge, Dickdarm, Niere, Blase
Eigenschaft> kühlend, wundheilend, blutstillend Psyche mit Gefühlen konfrontieren, träumerisch, melancholisch, Gefühlskälte
Therapeutische Wirkung
Schleim in der Lunge, Nierenbeckenentzündung, Nierensteinen, Husten, Tonikum für das Qi in Niere und Blase, nährt Nieren Essenz, unterstützt die Gewebeschichten, Hämorrhoiden, wirkt entgiftend, bei Schilddrüsenerkrankungen
Dosierung 2 El in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Mind. 3 Wochen. Abends nicht einnehmen.
Adonisröschen
Geschmack scharf und bitter Organbezug Leber, Niere, Herz
Eigenschaft trocknend, spasmolytisch, bewegt das Blut, erwärmend Psyche Bei Beunruhigung, negative Gefühlswelt, hohe Irritabilität
Therapeutische Wirkung
Innere Unruhe, kühlt Herz Feuer, Hypotonie, Herzmuskeldegeneration, tonisiert das Nieren Yang, Ödeme, bewegt das Leber Qi, Schwellung der Prostata, bei leichtem Herzfehler, Nerventonikum (vor allem bei älteren Menschen)
Dosierung Als Tinktur 2-3-mal t äglich ca. 20 Tropfen einnehmen. ACHTUNG - Überdosierung kann zu erbrechen führen
Alant
Geschmack süss, scharf und bitter Organbezug Herz, Niere, Lunge, Milz, Pankreas.
Eigenschaft trocknend, spasmolytisch, allgemeines. Tonikum Psyche chronische Depression, Traurigkeit, lustlos, wirkt lockernd
Therapeutische Wirkung
Keuchhusten, Bronchitis, Kurzatmigkeit, tonisiert und bewegt Leber Qi, Depression, tonisiert. Qi und Magen-Milz, tonisiert Herz Qi, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, vitalisierend auf Psyche, Impotenz, Magenverschleimung
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. Drei - viermal täglich. Vorsicht bei Überdosierung, Dickdarmprobleme
Anis
Geschmack sehr süss Organbezug Magen, Herz, Lunge, Pankreas
Eigenschaft trocknend, spasmolytisch, beruhigend Psyche fehlender Kontakt nach aussen, beziehungsunfähig, den Boden verloren, kriegerisches Denken
Therapeutische Wirkung
Beruhigt den Geist, entkrampft die Gallenwege, Tonikum für Magen und Pankreas, bei Nässe und Kälte, wirkt desinfiszierend, fördert den Auswurf bei chronischer Bronchitis, reguliert die Menstruation
Dosierung 1 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. Verteilt durch den Tag einnehmen.
Arnika
Geschmack süss, etwas bitter Organbezug Lunge, Kreislauf, Herz, Dickdarm
Eigenschaft trocknend, erwärmend, bewegt das Blut. Psyche wirkt auf Psyche entkrampfend, Zerschlagenheit, schwächlicher Konstitution
Therapeutische Wirkung
Herz tonisierendes Mittel, bewegt das Blut, Angina Pectoris, wirkt gefässerweiternd, Schwächeanfälle, krampflösend, Heiserkeit, Hämatome, Palpitationen. Äusserlich bei schlecht heilende Wunden, Vereiterungen, Knochenbrüche (auch Homöopathie)
Dosierung 1-2 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Auch geeignet für Umschläge.
Artischocke
Geschmack bitter Organbezug Milz, Pankreas, Leber Galle
Eigenschaft erwärmend, öffnend und trocknend Psyche Mattigkeit, Lust auf Süsses, Wut
Therapeutische Wirkung
Kopfschmerzen (Leber Yang), Regeneration der Leberzellen, wirkt blutbildend, blutzuckersenkend, wärmt den Magen, Tinnitus, Arteriosklerose, unterstützt den Eiweissstoffwechsel
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Vor den Mahlzeiten einnehmen.
Baldrian
Geschmack süss, bitter Organbezug Leber, Lunge, Magen, Herz, Lunge
Eigenschaft erwärmend, trocknend, beruhigend Psyche bei schwierigen Lebenskonstellationen, harmonisiert Gefühle, Handlungsfähigkeit
Therapeutische Wirkung
Bewegt das Leber Qi, bei Schwindel, Epilepsie, Schlafstörungen, bewegt die Säfte, Ödeme, leitet Schleim aus der Lunge aus, rheumatische Schmerzen, Gürtelrose, Trauma und Schock, bei Depressionen
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Eignet sich gut vor dem Schlafen gehen.
Basilikum
Geschmack bitter, süss Organbezug Niere, Herz, Lunge, Milz, Pankreas
Eigenschaft beruhigend, Yang Tonikum, vertreibt Feuchtigkeit Psyche bei Spannungs- und Unruhezuständen, ausbalancierend, im allg. die Psyche
Therapeutische Wirkung
Antiseptikum, tonisiert Lunge und Nieren Yang, Krämpfe, unregelmässige Blutungen, Depressionen, fördert den Gallenfluss, Brustdrüsenentzündungen, keimhemmend, Husten mit Auswurf, Benommenheit
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter heissem Wasser 10 min ziehen lassen. Die Anwendung erfolgt ca. 3-4 täglich.
Bärentraube
Geschmack leicht bitter Organbezug Niere und Blase
Eigenschaft kühlend, trocknend, desinfiszierend Psyche bei länger anhaltenden Angststörungen in verschiedenen Bereichen der Psyche
Therapeutische Wirkung
Wirkt entzündungshemmend, bei Erkältungen, bei mangelnder Festigkeit des Nieren Qi, Nässe und Hitze im Bereich des unteren Erwärmers wie akute bakterielle Zystitis, Reizungen um Urogenital Trakt, Geschwüre im Bereich der Harnorgane
Dosierung 1 El in 0,5 Liter Wasser 6-7h stehen lassen. Am Tag verteilt trinken.
Bärlapp
Geschmack bitter Organbezug Niere, Blase, Magen, Milz, Leber
Eigenschaft kühlend, reinigend, spasmolytisch Psyche Angst vor dunklen und geschlossenen Räumen; Menschen, dauerhaften Ärger
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi, nährt Leber Yin, Leberzellstärkend, beruhigt Qi, kühlt Hitze, entzündungshemmend, erhöhte Harnsäure, PMS, Koliken, Blasenkrämpfe (Sitzbad), offene Wunden
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser 7-8h stehen lassen. 1 Tasse pro Tag, nicht länger als einen Monat anwenden.
Beifuss
Geschmack bitter und scharf Organbezug Niere, Blase, Milz, Pankreas, Magen
Eigenschaft trocknend, erwärmend, spasmolytisch Psyche Bekannt als Schutz gegen das Böse, stabilisiert und stärkt unser Selbst, wirkt ausgleichend
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Milz und Pankreas, Appetitlosigkeit, Schwächezustände, wirkt kräftigend, lindert Husten, Anwendung bei Krebserkrankungen, wirkt antiviral, regelt Menstruation, blutreinigend, Mundgeruch
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 2 min stehen lassen. Kann bis 3-mal täglich angewendet werden. Nicht in der Stillzeit anwenden!
Blutwurz
Geschmack süss und bitter Organbezug Lunge, Magen Milz und Pankreas
Eigenschaft kühlend, entzündungshemmend, trocknend Psyche Es erhöht das gemütliche Befinden
Therapeutische Wirkung
Nässe Hitze beim unteren Erwärmer, Zystitis, Darmblutungen, Hämorrhoidenblutungen, entgiftend, Zahnfleischentzündungen, Mundfäule, Kopfschmerzen, schlecht heilenden Wunden, Leukorrhöe, Schleimhautkatarrh
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter in aufgekochtem Wasser. Anwendung erstreckt sich bis 3-mal täglich.
Boldo
Geschmack leicht bitter Organbezug Magen, Milz, Pankreas, Nieren, Leber
Eigenschaft trocknend und kühlend, entsäurend Psyche bei nervöser Rastlosigkeit, pessimistisch, fühlt sich leicht angegriffen
Therapeutische Wirkung
Konzentrationsstörungen, Gedächtnisschwäche, bewegt das Leber Qi, Verstopfung, Gesichtsröte, Tinnitus, Tonikum für Magen und Milz, Blässe Erschöpfung, grübeln, Müdigkeit, Wutanfälle, Zorn, oberflächlicher Schlaf
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 5 min stehen lassen. Kann bis 2-mal täglich angewendet werden. Nicht bei Leber und Herzkrankheiten!
Brennessel
Geschmack leicht bitter Organbezug Milz, Pankreas, Lunge, Leber, Niere.
Eigenschaft erwärmend, reinigend, nährt das Blut Psyche Aggressionen, Angst vor Konfrontationen, Perfektionismus
Therapeutische Wirkung
Tonikum für das Qi, kühlt Hitze, entgiftet, Akne, Mandelentzündung, Verdauungsstörungen, PMS, stärkt Milz Pankreas, tonisiert das Yin, Nachtschweiss, Haarausfall, wirkt entschleimend, blutreinigend, Antiallergikum
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Kann bis 3-mal täglich über 8 Wochen angewendet werden.
Eibisch
Geschmack Leicht bitter Organbezug Blase, Leber, Magen, Milz
Eigenschaft erwärmend, trocknend, reinigend Psyche mit Gefühlen konfrontieren, träumerisch, melancholisch, Gefühlskälte
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Qi in Magen, Milz und Pankreas, weicher Stuhlgang, Abwehrschwäche, Leberverhärtung, Prophylaxe gegen Schlaganfall
Dosierung 2 El in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Mind. 23 Wochen. Abends nicht einnehmen
Eisenkraut (Vervain)
Geschmack Bitter Organbezug Leber, Lunge, Dickdarm, Herz
Eigenschaft beruhigend, wirkt trocknend und ausgleichend Psyche Zur Festigung der Identität, Stockungen in Fluss bringen, Bindungsproblemen
Therapeutische Wirkung
Bei Leber Yang, Melancholie, Kopfschmerzen, Nässe Hitze Syndrom bei Milz- Pankreas, bei Blähungen, Heiserkeit, Fieber, Ohrgeräusche (Tinnitus)
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Morgens und abends über ca. 4 Wochen.
Engelsüssfarn
Geschmack süsslich und bitter Organbezug Lunge, Milz-Pankreas, Leber-Galle
Eigenschaft trocknend, kühlend, wirkt gegen Schleim Psyche Leichte Aggressivität, passives Verhalten, Mühe mit Neuanfängen
Therapeutische Wirkung
Wirkt kühlend und entschleimend auf die Lunge, bei Nässe Hitze im oberer Erwärmer, Darmpilz, Blähungen, Diarrhöe, Tinnitus, Heiserkeit, Fieber, vorbeugend gegen Gallensteinbildung, chronische Bronchitis
Dosierung 3 El in 0,5 Liter Wasser auflösen und über Nacht stehen lassen. 0,5 Liter Wasser erhitzen und mischen mit der anderen Flüssigkeit.
Engelwurz
Geschmack bitter, leicht aromatisch Organbezug Lunge, Herz, Magen, Milz und Pankreas
Eigenschaft trocknend, bewegend, harmonisierend, tonisierend. Psyche Bei Überforderung, Stress, Schwächegefühl, entkräftigt
Therapeutische Wirkung
Wärmt und tonisiert Niere, Blase, Milz und Pankreas, wirkt auswurffördernd, fiebersenkend, spasmolytisch, bei Drogenmissbrauch, nervöse Gallenschmerzen, Muskelschmerzen, Müdigkeiten bei Extremitäten, Anwendung bei Geschwulsten
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Vorzugsweise 2 bis 4 mal täglich
Erdrauch
Geschmack bitter Organbezug Magen, Milz, Pankreas, Leber, Lunge
Eigenschaft wirkt zerteilend und trocknend Psyche alte z. T. unterdrückte Wut, Entscheidungsunfähigkeit
Therapeutische Wirkung
Wirkt spasmolytisch, Anwendung vor allem für Leber und Galle, krampflösendes Mittel, bei Frühjahrskuren, Fettunverträglichkeit, schmerzhafte Menstruation, Verstopfung, Schmerzen im rechten Oberbauch, Psoriasis
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Drei mal täglich vor dem Essen.
Erdstachelnuss
Geschmack leicht bitter und süss Organbezug Herz und Lunge
Eigenschaft trocknend, erwärmend Psyche Bei Beziehungskonflikten, beruhigend auf Emotionen, harmonisierend
Therapeutische Wirkung
Entzündungshemmend, bei nervösen Reizungen, Schmerzen beim Wasserlassen, wirkt tonisierend auf das Herz Yang, Inkontinenz, Stimmungslabilität, fehlende Sexualität
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Vorzugsweise 1 mal täglich.
Fenchel
Geschmack würzig, süss Organbezug Leber, Niere, Lunge, Dickdarm, Herz
Eigenschaft trocknend, spasmolytisch, grosses Tonikum Psyche harmonisiert auf allen Ebenen und besänftigt Aggressivität
Therapeutische Wirkung
Tonisiert unteren und mittleren Erwärmer und Lunge-Herz, bei Müdigkeit, Appetitmangel, spasmolytisch, wirkt aufhellend, entkrampft die Bronchien, gegen Blasenkrämpfe, Darmkoliken, chronische Nierenleiden
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Vorzugsweise 2 - 4 mal täglich.
Frauenmantel
Geschmack bitter Organbezug Milz, Leber, Niere, Magen
Eigenschaft trocknend, reinigend Psyche bringt Bewegung ins Leben, bringt neue Lebensperspektiven, unterstützt das Loslassen
Therapeutische Wirkung
Bei Leber-Stagnation, stillt Blutungen, ausleitend von Nässe vom unterem Erwärmer, tonisiert, Milz-Pankreas, stärkt Bänder und Gewebe, äusserlich bei Geschwüren und Wunden, Abszesse, Karbunkel, hilft dem Immunsystem
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Ca. 3-mal täglich verteilt einnehmen.
Gelbwurz
Geschmack scharf und bitter Organbezug Dickdarm, Lunge, Leber, Herz-Kreislauf
Eigenschaft tonisierend, blutstillend, trocknend Psyche Zorn, Wut, psychische Verstimmungen
Therapeutische Wirkung
Juckreize, Krampfanfälle, Akne, Verstopfung, Hämorrhoiden, Blasen- und Nierenentzündung, antiviral, nach traumatischen Schock, bei Erbrechen, antioxidativ, Völlegefühl, bei aufsteigendem Leber Yang, Kopfschmerzen, Nervösität
Dosierung 2 El in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. Zwei mal täglich (vorzugsweise nach dem Essen einnehmen)
Ginkgo
Geschmack bitter und süss Organbezug Lunge, Herz, Haut
Eigenschaft bewegt das Blut und trocknet Psyche Depressionen durch altersbedingten Alzheimer und Demenzerkrankungen
Therapeutische Wirkung
Bluthochdruck, mindert freie Radikale, Angina Pectoris, bei Netzhautödemen, Durchblutungsstörungen (bewegt das Blut), äusserlich kann es eine vitalisierende Wirkung haben, durch höhere Durchblutung
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter kochendem Wasser ca. 10 min stehen lassen. Ca. 3-mal täglich verteilt einnehmen.
Ginseng
Geschmack bitter und süss Organbezug Herz, Niere, Lunge, Herz
Eigenschaft kräftigend und QI Tonikum Psyche Widerstandkraft bei Stress, leichte Reizbarkeit, Trauma
Therapeutische Wirkung
wirkt stimulierend, tonisiert Magen Milz und Pankreas; Herz, stimuliert das Immunsystem, bei Rekonvaleszenz, Arteriosklerose, erhöhen der Leistungsfähigkeit, Förderung der Wundheilung, reguliert den Blutzuckerspiegel, Gedächtnisschwäche, gilt als lebensverlängernd, kalte Extremitäten
Dosierung 2 El in 0,5 Liter Wasser aufkochem und 30 min ziehen lassen. Drei mal täglich.
Goldrute
Geschmack bitter Organbezug Lunge, Leber, Niere, Blase
Eigenschaft trocknend und kühlend Psyche Bei Angst, Traurigkeit, Trennungsprozessen
Therapeutische Wirkung
Tonisiert das Nieren Yin und Yang, bewegt Leber Qi, astringierend, harntreibend, blutreinigend, entzündungshemmend, Blasenentzündungen, Blähungen, Darmentzündung, Diabetes, Durchfall, Nierengriess und -steine, Nierenleiden, Ödeme, Störungen der Harnabsonderung, Wundheilung, Rheuma, Gicht
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Drei bis viermal täglich
Hafer
Geschmack neutral Organbezug Lunge, Milz, Niere, Herz
Eigenschaft trocknend, tonisierend Psyche sich mit den Gedanken im Kreise drehen, Abhängigkeiten
Therapeutische Wirkung
Beruhigend, allgemeines Tonikum, Kreislauf unterstützend, bei Frostbeulen, Ekzeme, Nieren- und Blasenleiden (Schwäche), Neuralgien, Frauenbeschwerden, rheumatische Beschwerden, Schlafstörung, wirkt ausgleichend
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. Drei mal täglich. Kann auch als Vollbad angewendet werden (Hautjucken)
Holunder
Geschmack süss, leicht bitter Organbezug Milz, Lunge, Niere
Eigenschaft wärmend, entgiftend Psyche sich angegriffen fühlen, nicht in der Lage sein sich zu wehren
Therapeutische Wirkung
Erkältungskrankheiten und Grippe (gilt als der schweisstreibende Tee), unterstützt das Immunsystem, wirkt harntreibend, Verstopfung, Hautunreinheiten, tonisiert Milz, bei Rheuma
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Bis zu viermal täglich. Achtung, kann zu Darmreizungen führen
Isländisch Moos
Geschmack süss, leicht schleimig Organbezug Magen, Lunge und Dickdarm
Eigenschaft kühlend, befeuchtend Psyche Trennungsschmerzen, Traurigkeit, geeignet auch bei älteren Generationen
Therapeutische Wirkung
Tonisiert Yin von Lunge und Dickdarm, antibiotisch, blutbildend, blutstillend, Husten, Verstopfung , bei Nierenschwäche, wirkt schleimlösend, Appetitlosigkeit, Bronchitis, Reizhusten, Katarrh, Halsentzündung, Erschöpfungszustände, Nervosität, Verdauungsschwäche, Darmentzündung, Lungenentzündung, Yin Tonikum
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochem und 10 min ziehen lassen. 3-4 tägl.
Johanniskraut
Geschmack bitter Organbezug Niere, Milz, Leber, Galle, Herz-Kreislauf
Eigenschaft trocknend, blutbildend Psyche bei Depressionen, Angst lösend, wirkt harmonisierend
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi, spasmolytisch, Stomachikum (Bauchtee), bei Nervosität, Blutergüsse, Quetschungen, Rückenschmerzen, Geschwüren, Narbenschmerzen, Hexenschuss, Rheumatismus, Gicht, Menstruationsbeschwerden, schmerzstillend, krampflösend, schleimlösend, Muskelzerrungen und Verrenkungen
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. 3-mal täglich. (Achtung bei Sonnenbestrahlung, schwächt Medikamente!)
Kalmus
Geschmack bitter Organbezug Lunge, Niere, Milz, Herz
Eigenschaft trocknend, anregend Psyche bei psychosomatischen Störungen im Bauchraum, allgemeinen Süchten, Sorgen, Kummer
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Magen, Herz, Milz und Nieren, beruhigend, Appetitlosigkeit, Schwächegefühle, wirkt entschleimend, bei Angstzustände,
wirkt regulierend auf den Säure- Basen Haushalt und stärkend auf den Knochenaufbau
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Zwei mal täglich
Kamille
Geschmack leicht süss Organbezug Lunge, Dickdarm, Magen, Dünndarm
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Schlaflosigkeit, Unruhe, Sorgen, wirkt beruhigend
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi und harmonisiert die unteren Erwärmer, PMS, allg. Bauchschmerzen, regulierend auf die Verdauung, wirkt tonisierend, spasmolytische, wirkvolles Therapeutikum auf Haut; Ekzeme, Geschwüre, schlecht heilende Wunden, leitet Nässe von Dickdarm aus, Hämorrhoiden, bei Erkältungen
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Zwei - dreimal mal täglich. Kann auch als Bad angewendet werden.
Benediktkraut (Kardobenbenediktkraut)
Geschmack bitter Organbezug Lunge, Dickdarm, Herz, Herz-Kr.
Eigenschaft zählt zu den Allgemeintonika, trocknend Psyche Unruhe, Hektik, alles gleichzeitig durchführen wollen
Therapeutische Wirkung
Tonisierend auf Magen und Milz, wirkt entschleimend auf Magen, bei Leber Yang, Schwindel, Kopfschmerzen, kräftig das Herz, bei Rekonvaleszenz, wirkt leicht antibiotisch, kann auch äusserlich angewendet werden

 

Dosierung 2 El in 0,3 Liter Wasser kalt 20 min ziehen lassen. Vier mal täglich zwischen den Mahlzeiten.
Kartoffel
Geschmack süss Organbezug Lunge, Milz, Magen
Eigenschaft schleimlösend, befeuchtend Psyche wirkt festigend betreffend Vertrauen, "bringt auf den Boden", beruhigend
Therapeutische Wirkung
Wirkt tonisierend, Darmentzündungen, Verstopfung, Skorbut, bei akuter Pankreatitis, als Wickel bei Bronchitis und Husten, bei Magenübersäuerung, wirkt lindernd, entzündliche Prozesse im oberen und mittleren Erwärmer, wirkt unterstützend bei Gicht.
Dosierung 1 Kartoffel Saft auspressen in 0,3 Liter Wasser aufkochen. Mehrmals täglich anwenden.
Klette
Geschmack süss und bitter Organbezug Lunge, Nieren, Leber
Eigenschaft trocknend,bewegt die Säfte Psyche Wallungen, Wut, innerliche Stauungen
Therapeutische Wirkung
Gilt als Hauttherapeutikum, bewegt das Leber Qi, entgiftend, Furunkel, Brandwunden, Wundheilung, toxinausleitend, Magengeschwüre, Infektionskrankheiten, harn- und schweisstreibend, gleicht den Blutzucker aus, bei Hautunreinheiten, bei Immunschwäche, tonisierend auf Nieren
Dosierung 1/2 El in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Drei - vier mal täglich.
Kümmel
Geschmack süss, würzig Organbezug Magen, Lunge, Milz, Pankreas
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche bei Nervosität, innerlicher Trägheit, stärkt das Selbstbewusstsein
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Milz, Pankreas und Lunge, bei Magenschwäche, Darmkrämpfe, Blähungen, wirkt anregend, Appetitlosigkeit, bei Nieren- oder Gallensteinen, Husten, Schleim aus der Lunge ausleitend
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochem und 10 min ziehen lassen. Vorzugsweise 3-mal täglich. Kann über längere Zeit eingenommen werden
Lavendel
Geschmack Aromatisch, süss Organbezug Herz, Lunge, Leber, Milz, Pankreas, Magen, Galle
Eigenschaft wirkt erwärmend und trocknend Psyche wirkt beruhigend, ausgleichend, harmonisierend, Nervosität
Therapeutische Wirkung
Bei Leber Yang, tonisiert Lungen Qi, antiseptisch, Schlaflosigkeit, Wasseransammlungen, Bluthochdruck, Schwindel, bei Demenz, Kreislaufschwäche, krampflösend, rheumatische Beschwerden, äusserlich bei Wunden
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Drei mal täglich besonders vor dem Schlafen
Leberblümchen
Geschmack leicht scharf Organbezug Niere, Blase, Leber, Galle
Eigenschaft entschleimend, trocknend und kühlend Psyche auf sich bezogen, von Aussenwelt abgeschnitten, ständiges Beklagen, Gereiztheit
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi, wirkt Nässe der Gallenblase entgegen, Bronchitis, Leberschwellung, Lungenprobleme, Nierenprobleme, harntreibend, Blasenentzündung, Fettunverträglichkeit, Gallensteine
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Durch den Tag verteilt einnehmen
Liebstöckel
Geschmack süss und leicht würzig Organbezug Lunge, Erwärmer (untere)
Eigenschaft erwärmend und anregend Psyche Bei Verstimmungen, Gefühl in der Luft zu sein, stärkt das Urvertrauen
Therapeutische Wirkung
Bewegt Säfte, vertreibt Kälte, Tonikum für Niere, harntreibend, Nierensteine, Blasenentzündung, Menstruationskrämpfe, Ödeme, Nervenschwäche, Stoffwechsel anregend, schweisstreibend, schleimlösend, PMS
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Ca. 2-3-mal täglich.
Löwenzahn
Geschmack süss und leicht bitter Organbezug Magen, Leber, Milz, Pankreas
Eigenschaft kühlend, reinigend, trocknend Psyche Ärger und Wut, Unruhe, Ziellosigkeit, Aggressionen
Therapeutische Wirkung
Bei Leber Yang, bewegt die Säfte, Hypertonie, Allergien, Ödeme, fiebersenkend, bei Magen- Darm Katarrh, nasse Hitze im unteren Erwärmer, bei Durchschlafstörungen, hocher Harnsäurewert, Hauterkrankungen
Dosierung Mit einer Pflanze in 0,6 Liter abkochen; morgens und abends einnehmen über ca. 6-8 Wochen. Nicht bei Hypotonie!
Maiglöckchen
Geschmack Bitter Organbezug Herz, Dünndarm, (Gehirn)
Eigenschaft wirkt leicht trocknend und erwärmend Psyche Bei Selbstfindung, persönlichen Verletzungen, Benommenheit, kein Durchblick
Therapeutische Wirkung
Bei leichten Herzinsuffizienz, Epilepsie, Konzentrationsstörungen, Benommenheit, durchblutungsfördernd im Bereich Gehirn, bewegt das Blut, tonisiert das Herz-Qi, bei physischen Herzschmerzen
Dosierung 2 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Zwei mal täglich (abends vor dem Schlafengehen). Nicht in der Schwangerschaft.
Majoran
Geschmack leicht bitter Organbezug Lunge, Milz, Pankreas, Dickdarm, Herz, Magen
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Psychosen, Unruhe und depressive Neigung, Angstzustände
Therapeutische Wirkung
Das Yang Tonikum, bewegt Leber Qi, Schleim aus der Lunge ausleitend, harmonisiert Milz, bei Menstruationsbeschwerden, Gedächtnisschwäche, Schlafstörungen, Angstzustände, verstopfter Nase, Psychosen
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Täglich 3-mal über mind. 3 Wochen.
Mariendistel
Geschmack bitter Organbezug Milz, Pankreas, Magen, Leber, und Gallenblase
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Alte Verletzungen werden unterdrückt, alles schlucken, verdrängen
Therapeutische Wirkung
Bewegt das Leber Qi und tonisiert Leber Yin, Gallenbeschwerden, Magen- Darmbeschwerden, Pfortaderstauung, Kopfschmerzen, Völlegefühl, bei verfettigter Leber, Hämhorroiden, Appetitverlust
Dosierung 1 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10-15 min ziehen lassen. Einnahme vor dem Essen und Schlafengehen
Meisterwurz
Geschmack leicht bitter und scharf Organbezug Leber, Niere, Milz., Magen, Lunge, Dickdarm
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche wirkt aufhellend, bei Mattigkeit, Lustlosigkeit, Psychosen
Therapeutische Wirkung
Bewegt das Qi der Leber, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, als Blutreinigung, Allgemeintonikum, tonisierend auf Pankreas, Diabetes mellitus, allgemeiner Nervosität, chronische Bronchitis, Erkältungen, Husten, Rheuma
Dosierung 1 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. 3 mal täglich.
Melisse
Geschmack bitter, aromtisch Organbezug Herz, Magen, Leber
Eigenschaft kühlend, trocknend Psyche Vertrauen, bei Nervösität, Reizbarkeit, Hysterie
Therapeutische Wirkung
Gilt als Yin Tonikum, wirkt spasmolytisch, Herzbeschwerden, Schlafstörungen, Unruhezustände, Magenkrämpfe, Neuralgien, Menstruationsbeschwerden, Tinnitus, Übelkeit, Kopfschmerzen (Leber Yang), äusserlich bei Quetschungen und Schürfungen, Herpes
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. 3 bis 4 täglich
Mistel
Geschmack bitter und süsslich Organbezug Herz, Lunge, Leber, Nieren
Eigenschaft befeuchtend, kühlend Psyche bei inneren alten "Verknotungen", hat vieles "geschluckt"
Therapeutische Wirkung
Bei Leber Yang (aufsteigen), Mittel gegen Tumore, stärkt Nieren, tonisierend, Bluthochdruck, harntreibend, entzündungshemmend, Verdauungsschwäche, Kopfschmerzen, Schwindel, Menstruationsbeschwerden, Krampfadern, Geschwüre, Gallenschwäche, Diabetes, Angina, Tremor, Wechseljahrbeschwerden
Dosierung 3 Tl in 0,3 Liter Wasser über Nacht stehen lassen. Zwei bis drei mal täglich.
Mönchspfeffer
Geschmack scharf Organbezug Leber und Dreifach Erwärmer
Eigenschaft trocknend, erwärmend Psyche fehlende Struktur, Bindungsunfähigkeit, bei Depressionen
Therapeutische Wirkung
Unterstützt Nieren Yin und Yang, analgetisch, PMS, Schmerzen während der Periode, Zyklusunregelmässigkeiten, Völlegefühl, Milzschwellung, Schlafstörungen, bei Verkrampfungen, Blähungen
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. Empfohlen wird 2-mal tägl. (Mit Eisenkraut besonders wirksam)
Nieswurz
Geschmack leicht bitter Organbezug Leber, Herz, Niere, Darm
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche bei Psychosen, Wut, Melancholie, Schizophrenie
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Herz Qi, bei Schock, Migräne, Kopfschmerzen, Neuralgien, Wadenkrämpfe, Gicht, Kreislaufkollaps, Epilepsie, Gelenkrheuma, Affektionen der Niere
Dosierung Niesswurz zählt zu den Giftpflanzen, daher sind sie in homöopathischer Form erhältlich oder als Urtinktur (vor dem Schlafengehen). Nicht für werdende Mutter und in der Stillzeit.
Passionsblume
Geschmack leicht bitter Organbezug Leber, Lunge, Darm, Herz
Eigenschaft wirkt kühlend Psyche Reizbarkeit, Nervosität, Depression
Therapeutische Wirkung
Beruhigend, reguliert Herz Feuer, Bluthochdruck, Reizdarm, Schlaflosigkeit, Angina Pectoris, gespannte Depression, Herzneurosen, bei Rekonvaleszenz, bei Drogenabhängigkeit, Wechseljahrbeschwerden, wirkt beruhigend
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Vor dem Schlafengehen oder abends einnehmen. Bei hoher Konzentration kann es zu Verlangsamung der Reaktionsfähigkeit kommen
Pfefferminz
Geschmack erfrischend, scharf Organbezug Pankreas, Magen, Leber, Lunge, Dickdarm
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Reizbarkeit, Nervosität, Benommenheit, psychosomatischen Reaktionen
Therapeutische Wirkung
Wirkt schleimlösend, antibakteriell, PMS, tonisierend, Blähungen, Übelkeit, Verdauungsschwäche, krampflösend, Erkältungskrankheiten und Grippe, Kopfschmerzen, Durchfall, galletreibend, Unterleibskrämpfe
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Drei bis vier mal tägl. Bei längerer Einnahme kann es kontrapoduktiv für die Leber sein
Raute(Weinraute)
Geschmack bitter und würzig Organbezug Lunge, Herz und Leber
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Hysterie, Unausgeglichenheit
Therapeutische Wirkung
Bewegt das Leber Qi und Blut, wirkt entschleimend, durchblutungsfördernd, Magenkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Hitzewallungen, Reizdarm, Tinnitus, Wechseljahrbeschwerden, Rheuma, Ödeme, Netzhautblutungen, Verrenkungen, Verstauchungen (kann auch äusserlich angewendet werden)
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Zwei mal täglich zwischen den Mahlzeiten
Ringelblume
Geschmack bitter und süss Organbezug Leber, Milz, Magen, Lunge, Dickdarm, Pankreas
Eigenschaft trocknend Psyche innerliche Disharmonie, Bedürfnis nach Geborgenheit, nach Schock, Trauma
Therapeutische Wirkung
Bewegt das Leber-Qi, antiseptisch, Hämhorroiden, Reizdarm, PMS, Magen- und Darmstörungen, Blutergüsse, schlecht heilende Wunden, Furunkel, Erkältungen, Venenentzündungen, Milzschwellung, Gastritis, kann äusserlich angewendet werden
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Drei bis viermal täglich.
Rosmarin
Geschmack bitter Organbezug Herz, Milz, Pankreas, Magen
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche schwaches Ich Bewusstsein, Depression, Ängste, gutes Tonikum für ältere Menschen, Vergesslichkeit
Therapeutische Wirkung
Gilt als Allgemeintonikum, Blähungen, Schwäche und Erschöpfungszustände, krampflösend, Verdauungsstörungen, Durchfall, Diabetes, Herzneurosen, schwacher Augenstoffwechsel, Anämie, hartnäckige Hautausschläge, Impotenz, steigende Nieren Essenz
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Bis 3-mal täglich zwischen den Mahlzeiten
Rosskastanie
Geschmack bitter und süss Organbezug Leber, Herz, Milz
Eigenschaft kühlend, blutbewegend, Psyche Kein Bedarf etwas zu unternehmen, innere Stockungen
Therapeutische Wirkung
Wirkt wundheilend, bewegt Leber Qi, innere und äussere Blutungen, Hämorrhoiden, chronische Bronchitis, Stauungen beim Becken, Thrombose, bei Wadenkrämpfe, Hernien, spasmolytisch, Stauungen der Gallenblase, Magen Schwierigkeiten
Dosierung 1 El in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Anwendung ist ca. 3-mal täglich nach Mahlzeiten
Salbei
Geschmack bitter und scharf Organbezug Herz, Niere, Blase, Leber, Galle
Eigenschaft trocknend, tonisierend Psyche Bei psychosomatischen Beschwerden, Schlaflosigkeit
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi, Allgemeintonikum, antibakteriell, Scheidenpilz, wirkt blutstillend und entzündungshemmend, harntreibend, schützt vor Sonnenstrahlen, bei Appetitlosigkeit, Heiserkeit, Mandelentzündungen, Zahnfleischentzündungen, Erkältungen, Rachenentzündungen, Übergewicht, Zahnfleischbluten, Husten, Mundgeruch, Bronchitis, Keuchhusten, Raucherhusten, Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Gallenschwäche
Dosierung 1 tl in 0,3 L Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen.3-4 mal tägl.
Schafgarbe
Geschmack süss und bitter Organbezug Magen, Milz, Pank., Lunge, Leber
Eigenschaft trocknend, kühlend, entzündungshemmend Psyche Melancholie, Launenhaftigkeit
Therapeutische Wirkung
Bei hochsteigendem Leber Yang, harmonisiert den unteren Erwärmer, blutreinigend, blutstillend, krampflösend, Durchfall, gefässtonisierend, Ekzeme, Blähungen, Blutungen, Verdauungsschwäche, Diabetes (leichte Formen), Gallenkoliken, Hämorrhoiden, Herzschwäche, Kopfschmerzen (Scheitel), Krampfadern, Kreislaufschwäche, PMS, Rheuma, Schuppenflechte, Verstopfung, Wundheilung, Appetitlosigkeit

 

Dosierung 2 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Empfohlen werden ca. 3 Tassen am Tag
Schöllkraut
Geschmack scharf und bitter Organbezug Lunge, Gallenblase, Leber
Eigenschaft spasmolytisch, erwärmend, trocknend Psyche Gedankenkreise, Sorgen, Angst, Depression, Wut
Therapeutische Wirkung
Bewegt Leber Qi, senkt Leber Yang, rotes Gesicht, Reizbarkeit, Nierenbeckenentzündung, Nierensteinen, Husten, Wutausbrüchen, Augenkrankheiten, Verkrampfungen in Magen Darm Trakt, bei leicht verfettigter Leber, bitterer Mundgeschmack
Dosierung 2 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Ca. 2-mal täglich vor dem Essen über mehrere Wochen hinaus
Sonnenhut (Echinacea)
Geschmack scharf Organbezug Milz, Pankreas, Lunge, Dickdarm
Eigenschaft trocknend Psyche kann sich nicht wehren, keine Selbstfestigung
Therapeutische Wirkung
Tonikum für Milz, Pankreas, stimuliert, Wei Qi und Lungen-Qi, Blinddarmentzündung, Tumore, virale Erkältungen, Angina, unterstützt die Abwehrkräfte. Kann auch äusserlich angewendet werden wie z.B. Schürfungen, Abszesse, Brandwunden, verschiedene pathologische Erkrankungsbilder der Haut
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Ca. 3-4 mal täglich einnehmen
Spitzwegerich
Geschmack bitter und schleimig Organbezug Niere, Lunge, Dickdarm, Leber, Blase
Eigenschaft schleimlösend, kühlend Psyche bei innerer Unruhe, Glückssuche
Therapeutische Wirkung
Yin Tonikum, wirkt wundheilend und entzündungshemmend, kühlt Leber Feuer, spasmolytisch, wirkt Hitze ausleitend, trockene Ekzeme, Psoriasis, Kopfschmerzen (bei Leber Yang), Blasen- Nierensteine, bei häufigen Harndrang, chronischem Lungenleiden (z.B. Asthma), antioxidativ und antiviral, Hypertonie
Dosierung 1 Tl in 0,3 l Wasser aufkochen und 15 min ziehen lassen. 3-mal tägl.
Süssholz
Geschmack süsslich Organbezug Magen, Milz, Pankreas, Herz, Lunge
Eigenschaft entschleimend und befeuchtend Psyche bei depressiven Verstimmung, fördert positives Gemüt
Therapeutische Wirkung
Wirkt entgiftend, spasmolytisch, Antriebslosigkeit, Druckgefühl im Bauchraum, Muskelschmerzen, bei Grippe und Erkältungen, allgemeines Schwächebefinden, Halsentzündungen, Keuchhusten, wirkt auf Lunge schleimlösend
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Ca. 3-4 mal tägl.
Taigawurzel
Geschmack bitter, scharf Organbezug Leber, Niere, Herz, Lunge
Eigenschaft wirkt trocknend Psyche Stress, Unruhe, Reizbarkeit
Therapeutische Wirkung
Als Allgemeintonikum bekannt; bei Ermüdungs- und Erschöpfungszustände, erhöht die Widerstandskraft, bei Rekonvaleszenz, Schwäche im Lumbalbereich, stärkt Bänder, Sehnen, Nieren Yang Essenz, lebensverlängernd, tonisiert Herz, stärkt Knochen, durchblutungsfördernd, reguliert den Schlaf, findet auch Anwendungen bei chronischen Erkrankungen
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen (15) und 10 min ziehen lassen. Dauer über 5 Wochen 2-mal täglich. Nicht bei Hypertonie.
Tausendgüldenkraut
Geschmack bitter Organbezug Milz, Magen, Leber, Gallenblasen
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Geeignete Droge bei Unentschlossenheit, spendet Durchsetzungskraft.
Therapeutische Wirkung
Gegen Leber Feuer, bewegt Leber Qi, blutreinigend, bei Erschöpfungszuständen, stärkt das Wei Qi (Abwehrschwäche), sehr gut geeignet für den Bauch (Magenkatarrh, Brechreize, Appetitlosigkeit)
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser kalt ziehen (über Nacht) lassen und 3-mal tägl. warm einnehmen. Nicht bei Darmgeschwüren
Thymian
Geschmack trocknend Organbezug Leber, Niere, Lunge, Magen, Pankreas
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche Traurigkeit, Sorgen, gilt als Antrieb in der Psyche allgemeiner Art.
Therapeutische Wirkung
Wirkt antibakteriell, tonisiert Lunge, Herz und Magen, bei Halsschmerzen, Husten, Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit, wirkt vitalisierend, unterstützt Nerven, Appetitlosigkeit, chronische Bronchitis.
Dosierung 1 Tl in 0,3 l Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. 3-mal tägl. Nicht in der Schwangerschaft. Vorsicht bei Überdosierung!
Veilchen
Geschmack bitter und süss Organbezug Leber, Lunge, Herz
Eigenschaft befeuchtend, kühlend Psyche Psychische Unruhe, Reizbarkeit, Melancholie, innerliche Ausbrüche, bei Zurückhaltung
Therapeutische Wirkung
Zählt zu den Hautmitteln, Seitenstechen, reinigt das Blut, bei Geschwüren, brennen beim Harnlassen, Fieber, bei Alkoholmissbrauch, Schlafstörungen, trockener Husten, Kopfschmerzen, Rheuma
Dosierung 2 El Tl 0,3 Liter Wasser aufkochen und 5 min ziehen lassen. Empfohlen wird 2-mal täglich.
Wacholder
Geschmack süss und bitter Organbezug Magen, Lunge, Dickdarm, Herz und Niere, Milz
Eigenschaft trocknend und erwärmend Psyche kann sich nicht entscheiden was gut tut, steht unter emotionalem Druck
Therapeutische Wirkung
Gilt als Yang Tonikum, antiseptisch, Asthma, Appetitlosigkeit, Erschöpfung, Gicht, harntreibend, Lungenkrankheiten, Stoffwechselstörungen, Verstopfung, entschlackend, Dünn- und Dickdarmentzündung, Müdigkeit und Erschöpfung
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Drei mal tägl. vor dem Essen. Nicht bei Schwangerschaft, entzündlichen Nierenerkrankungen
Wegwarte
Geschmack bitter Organbezug Herz und Niere, Leber, Gallenblase, Milz, Pankreas, Blase
Eigenschaft kühlend, trocknend Psyche Gemütsverstimmungen, Eifersucht, Abgrenzung
Therapeutische Wirkung
Gilt als Hauttherapeutikum, entschleimend, bei Leber Yang (aufsteigend.), Gallensteine, Verdauungsschwäche, Diabetes, Kopfschmerzen, Hautunreinheiten, blutreinigend, Leberschwellung, unterstützt die Nerven, bei Fieber, Hämorrhoiden, Schwellungen
Dosierung 1 El in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 0 min ziehen lassen. 3 mal täglich
Weide
Geschmack bitter Organbezug Lunge, Niere, Herz, Leber
Eigenschaft kühlend und trocknend Psyche Nervosität, sich selbst anerkennen
Therapeutische Wirkung
Entzündungshemmend, senkt Fieber, Neuralgie, Migräne, Kopfschmerzen, Gicht, Erkältungen, Augenkrankheiten, ist in der Bachblütentherapie als Willow bekannt, kann auch äusserlich angewendet werden wie z.B. Schuppen (Kopfhaut) mit Entzündungen, Fussschweiss, nervliche Probleme
Dosierung 2 Tl in 0,6 Liter Wasser über Nacht stehen lassen und über den Tag verteilt einneh. Auch als Vollbad angewendet werden.
Weissdorn
Geschmack bitter und leicht süsslich Organbezug Leber, Herz und Dünndarm
Eigenschaft kühlend und trocknend Psyche Gefühlsschwäche, Depressionen, Unruhezustände, Angstzustände
Therapeutische Wirkung

Stärkend auf Herz Yang, beruhigend, Hypertonie, Tinnitus, Herzinsuffizienz, Erschöpfung allgemeiner Art, Hitzewallungen, depressive Verstimmungen, Leistungsschwäche (Mittel für Sportler), Palpitationen, Kreislaufstörungen

Dosierung 2 Tl in 0,5 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen (Blätter und Blüten). Täglich verteilt trinken.
Yamswurzel
Geschmack bitter Organbezug Magen, Milz, Niere, Leber, Pankreas
Eigenschaft spasmolytisch, Yin Tonikum Psyche fördert den Emotionalkörper, unterstützt den femininen Anteil
Therapeutische Wirkung
Tonisiert Nieren Yang und Yin, bei Haarausfall, wenig Harnvolumen, Osteoporose, PMS, bei Gewichtszunahme, Appetitlosigkeit, Blinddarmbeschwerden, Nierenkoliken, gehört zu den Verjüngungsmitteln, hormonelle Störungen, Rheuma
Dosierung 1 Tl in 0,3 Liter Wasser aufkochen und 10 min ziehen lassen. Nach Bedarf bis 3-mal täglich

 

Ackerschachtelhalm Boldo Ginseng Lavendel Passionsblume Taigawurzel
Adonisröschen Brennessel Goldrute Leberblümchen Pfefferminz Tausendgüldenkraut
Alant Eibisch Hafer Liebstöckel Raute Thymian
Anis Eisenkraut (Vervain) Holunder Löwenzahn Ringelblume Veilchen
Arnika Engelsüssfarn Isländisch Moos Maiglöckchen Rosmarin Wacholder
Artischocke Engelwurz Johanniskraut Majoran Rosskastanie Wegwarte
Baldrian Erdrauch Kalmus Mariendistel Salbei Weide
Basilikum Erdstachelnuss Kamille Meisterwurz Schafgarbe Weissdorn
Bärentraube Fenchel Benediktkraut (Kardob.) Melisse Schöllkraut Yamswurzel
Bärlapp Frauenmantel Kartoffel Mistel Sonnenhut  
Beifuss Gelbwurz Klette Mönchspfeffer Spitzwegerich
Blutwurz Ginkgo Kümmel Nieswurz Süssholz



Selbstindikationen der bekannten Pflanzen wie Melisse, Lavendel, Kamille, Fenchel sind einfach zum Zubereiten.
Bei anderen ist ein Mass an phytotherapeutischen Kenntnissen erforderlich. Grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit, durch Wissensaneignung über Puls- und Zungendiagnostik, sowie anatomischen Kenntnissen eine Selbstindikation durchzuführen. Es wird in jedem Fall empfohlen sich von einer geeigneten Person beraten zu lassen. Erfahren Sie mehr über die Zungen- und Pulsdiagnostik bei health4life.ch.



 



Was Sie selbst tun können

Nach oben

Selbstindikationen der bekannten Pflanzen wie Melisse, Lavendel, Kamille, Fenchel sind einfach zum Zubereiten.
Bei anderen ist ein Mass an phytotherapeutischen Kenntnissen erforderlich. Grundsätzlich besteht aber die Möglichkeit, durch Wissensaneignung über Puls- und Zungendiagnostik, sowie anatomischen Kenntnissen eine Selbstindikation durchzuführen. Es wird in jedem Fall empfohlen sich von einer geeigneten Person beraten zu lassen. Erfahren Sie mehr über die Zungen- und Pulsdiagnostik bei health4life.ch.


Kosten der Therapieart

Nach oben
Eine Beratung dauert ca. 30 - 60. Der Kostenansatz ist variabel und beläuft sich auf ca. CHF 80.-bis 120.- Klären Sie zuvor ab, ob Ihre Krankenversicherung die Kosten übernimmt.



Literatur

Nach oben

Name Autor ISBN
Lehrbuch der PhytotherapieVolker Fintelmann und Rudolf Fritz Weiss 3-8304-5345-0
TCM mit westlichen PflanzenRita Traversier ua. 3-8304-9101-8
Das grosse Buch der Heilpflanzen M. Pahlow 3-8289-1839-5


Ihre Erfahrung weitergeben

Nach oben

Wenn Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben mit dieser Therapiemethode, können Sie diese hier in Form einer Bewertung weitergeben. Für eine Bewertung benötigen Sie einen Account, den können Sie HIER gratis anfordern. Das Health4Life Team bedankt sich herzlich bei Ihnen.


  Ihre Erfahrung weitergeben
Email
Passwort

Bei dieser Therapiemethode wurden 1 Bewertung(n) abgegeben. Davon waren 50% zufrieden.

Die Erfahrungen:
Zurzeit sind keine Erfahrungswerte registriert

Weitere Links

Nach oben
Sind Sie Therapeut? Hier können Sie sich verlinken.



Weitere natürliche Therapiemethoden

Die Chinesische Quantum Methode beruht auf einer jahrtausendalten Erkenntnis über die Energielehre. Durch die Entwicklung bzw. das grundlegende [weiter]

Die Entwicklung seelischer und geistiger Grundlagen liegen in der Natur des Menschen. Nicht immer gelingt es, die Aufgaben zu meistern. Bei Anhäufung [weiter]