Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Lactase

Lactase

Bewertung 45  
Diesen Wirkstoff weiterempfehlen - Lactase  Diesen Wirkstoff ausdrucken - Lactase  Zurück

Stichwort

Wirksame Hilfe bei Milchzuckerunverträglichkeit

Anwendung


Milchzuckerunverträglichkeit

Bezug zur Psyche


-

Beschreibung

Wer Milchzucker nicht verträgt, muss nicht zwangsläufig auf Milchprodukte verzichten.
Lactoseintoleranz ist eine Unverträglichkeit gegenüber Milchzucker (Lactose). Ursache ist das Fehlen oder die unzureichende Bildung des Verdauungsenzyms Lactase, das zur Spaltung des Milchzuckers benötigt wird und hauptsächlich im Dünndarm vorkommt.
Fehlt dieses Enzym kann der Milchzucker nicht aufgespaltet und vom Körper aufgenommen werden und gelangt in untere mit Bakterien besiedelte Darmabschnitte. Es kommt zu den typischen Beschwerden der Milchzucker-Unverträglichkeit wie Durchfall, Blähungen, Völlegefühl, Bauchschmerzen, Koliken und Übelkeit bis hin zu Erbrechen.

Die Ausprägung der Laktoseintoleranz ist unterschiedlich. Wenn das zur Spaltung der Laktose benötigte Enzym noch in geringer Menge vorhanden ist, genügt es meist die Aufnahme von Milchzucker zu reduzieren. Fehlt das Enzym Lactase gänzlich, werden auch kleine Mengen Milchzucker nicht mehr vertragen. Für die Betroffenen häufig ein Problem, denn Lactose oder Milchzucker ist nicht nur in Milch und Milchprodukten wie Kuhmilch, Molke, Sahne, Schokolade und Eiscreme enthalten. Zahlreiche Lebensmittel wie Brot und Backwaren, Instant-Erzeugnisse, Fertiggerichte, Fleisch- und Wurstwaren sowie Süssigkeiten beinhalten Lactose. Und sogar in Arzneimitteln ist häufig als Trägerstoff Laktose enthalten.

Ein Mangel an dem Enzym Lactase bedeutet aber nicht zwangsläufig, dass sie all diese Lebensmittel für immer meiden müssen oder deren Verzehr sich mit Durchfall, Blähungen und Magenschmerzen rächt. Denn durch die ergänzende Einnahme des Enzyms Lactase können diese Produkte wieder ohne Reue genossen werden. Indem das fehlende Verdauungsenzym Lactase ersetzt wird, können Sie wieder normal essen. Auch das Essen in der Kantine, im Restaurant oder bei Freunden ist dadurch kein Problem mehr.

Die Wirkung eines Lactoseproduktes ist von der Aktivität der eingesetzten Lactase abhängig, definiert als F.C.C. für Food Chemical Codex.
Als Richtwert gilt: 1000 FCC circa 5 g Lactose abbauen, die z.B. in 100 ml Milch enthalten sind.
Unser Produkt enthält bei der Einnahme von 3 Softgels 375 mg Lactase (5250 FFC). Damit können etwa 25 g Lactose abgebaut werden. Dies ermöglicht z.B. den unbeschwerten Genuss von einem halben Liter Milch. Wichtig ist, dass die Lactase vor dem Verzehr der lactosehaltigen Nahrungsmittel erfolgt.

Anwendung und Zulassungsbestimmungen


Kapseln
Je nach Konzentration

Beachten Sie, dass Wirkstoffe und/oder Pflanzen in jedem Land einem Heilmittelgesetz unterliegt. Dementsprechend kann es sein, dass der dargestellte Wirkstoff bzw. die dargestellte Pflanze in Ihrem Land nicht erlaubt, verboten oder nicht käuflich ist bzw. im genannten Anwendungsbereich. Meist wird der dargestellte Wirkstoff/Pflanze in Form eines Arzneimittels verkauft. Health4life verzichtet auf Hinweise von Arzneimitteln und verweist Sie bei Beschwerden zu einem Arzt, Apotheker, Drogerie oder geeigneten Fachkräften. Sprechen Sie sich vor einer Anwendung immer mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der Drogerie ab


Fundort und Fundstelle (in der Natur)

Zurzeit ist kein Eintrag vorhanden. Wenn Sie aus zuverlässiger Quelle oder selbst wissen, an welchem Ort dieses Heilmittel zu finden ist, ist health4life.ch Ihnen dankbar um ein kurzes Email. HIER geht es weiter zu dem Kontaktformular oder zur E-Mail Adresse.

Nebenwirkungen und Anwendungseinschränkung

Zurzeit sind keine Angaben vorhanden. Ueber allfaellige Nebenwirkungen sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Aerztin, Apothekerin oder Drogistin.

Ihre Erfahrung mit diesem Heilmittel weitergeben

Wenn Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben mit diesem Wirkstoff, können Sie diese hier in Form einer Bewertung weitergeben. Für eine Bewertung benötigen Sie einen Account, den können Sie HIER gratis anfordern.
Das Health4Life Team bedankt sich herzlich bei Ihnen.

Erfahrung weitergeben

Passwort    

Bei diesem Wirkstoff wurden 45 Bewertung(n) abgegeben. Davon waren 60% zufrieden.

Die Erfahrungen:
Zurzeit sind keine Erfahrungswerte registriert

Gut zu Wissen

Die Erfahrung zeigt, dass grundsätzlich mit der Schulmedizin schneller eine Beschwerde (z.B. mit einer Tablette) verschwinden lässt. In der Naturmedizin ist eine Therapie oftmals mit einiger Mühe verbunden - jedoch einer Mühe, die sich bei Ihrem Körper auszahlt!
Es muss darauf hingewiesen werden, dass die hier vorgestellten Wirkstoffe bei einer möglichen Einahme vorerst mit einer Fachkraft abgesprochen werden sollen. Zeigt sich das Krankheitsbild unklar, verstärken sich die Symptome oder werden die Leiden chronisch, ist es unumgänglich eine Fachkraft wie z.B. einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Wichtig ist es zu verstehen, dass pflanzliche Mittel nicht immer harmlos und ohne Risiken verbunden sind. Wird zuviel der an sich richtigen Heilpflanze eingenommen oder falsch angewendet, kann durchaus eine schädliche Wirkung herbei geführt werden.

Bis eine natürliche Arznei wirkt, dauert es manchmal etwas länger, sie greifen dafür weniger in das ganzheitliche System ein und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Bild- und Quellennachweis

Quellennachweis: gesundheitsseiten.com

Statistik

Dieser Wirkstoff wurde 4737 mal betrachtet. Möchten sie auch eine Bewertung abgeben? Das können Sie ganz einfach machen oben beim Wirkstoffbild. Die Bewertung erfolgt durch 5 Sternen. (5 Sterne = hervoragend). Eine Gesamtübersicht der Statistiken erhalten Sie bei http://www.health4life.ch/heilmittel/statistik.php.



Weitere Wirkstoffe


Senkung der Blut- und Harnzuckerwerte.

Sucontral ist ein pflanzliches Arzneimittel. Es enthält keinerlei synthetische Antidiabetica. Es kann [weiter]

Loslassen

Mistel ist eine Halbschmarotzerpflanze, die auf den Ästen und in Astgabeln fremder Bäume wächst. Im [weiter]