Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse


Vitamine


Bei der Kategoriewahl wurden 15 Einträge gefunden.



©Urheber michaelaw
Biotin (Vitamin H) Biotin ist als Coenzym im Stoffwechsel notwendig und gehört zu den wasserlöslichen B-Vitaminen. In der Nahrung liegt der grösste Teil des Biotins als Biocytin gebunden vor. Die Nutzbarkeit [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Coenzym Q10 Coenzym Q10 oder Ubichinon ist eine körpereigene, vitaminähnliche Substanz, die in allen Zellen des Körpers und dort vor allem in den Mitochondrien, den sogenannten "Kraftwerken" [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Folsäure (Pteroylplutaminsäure) Folsäure zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen und gehört zur Gruppe der B-Vitamine. Seinen Namen bekam das Vitamin 1941. Damals wurde die Substanz aus vier Tonnen Spinatblättern [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
PABA PABA (Paraaminobenzoesäure) wird teilweise zum Vitamin B-Komplex gezählt, ist aber nicht als Vitamin allgemein anerkannt. Das Schönheitsvitamin hat die Fähigkeit, den Altersprozess [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Q10 (Ubichinon) PABA (Paraaminobenzoesäure) wird teilweise zum Vitamin B-Komplex gezählt, ist aber nicht als Vitamin allgemein anerkannt. Das Schönheitsvitamin hat die Fähigkeit, den Altersprozess [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin A (Retinol) PABA (Paraaminobenzoesäure) wird teilweise zum Vitamin B-Komplex gezählt, ist aber nicht als Vitamin allgemein anerkannt. Das Schönheitsvitamin hat die Fähigkeit, den Altersprozess [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin B1 (Thiamin) Die Forschung hat dieses Vitamin im 20. Jahrhundert entdeckt. Es ist ein wichtiger Bestandteil des zentralen Nervensystems und zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es beteiligt [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin B12 (Cobalamin) Die Forschung hat dieses Vitamin im 20. Jahrhundert entdeckt. Es ist ein wichtiger Bestandteil des zentralen Nervensystems und zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es beteiligt [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin B2 (Riboflavin) Das Riboflavin zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es ist beteiligt am Abbau von Fettsäuren und Purinen, sowie an der Energiegewinnung aus den Nährstoffen in der Atmungskette. [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin B5 (Pantothensäure) Das Vitamin B5 zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es ist an der Synthese und dem Abbau von Fettsäuren, dem Aufbau und der Stoffwechselfunktion des Gewebes sowie der Widerstandskraft [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin B6 (Pyridoxin) In der Natur gibt es sechs verschiedene Vitamin-B6 Arten. Das Vitamin B6 zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es ist an der Synthese des Bluteiweisses und des Bindegewebes sowie [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin C (Ascorbinsäure) Das Vitamin C zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen. Es fördert den Stoffwechsel in den Zellen und ist am Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt. Es schützt die Blutgefässe. Mit seiner [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin D (Calciferol) Das Vitamin D gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Es ist ein wichtiger Bestandteil des endokrinen Systems. Es dient vor allem für die Regulierung des Calcium- und Phosphatstoffwechsels. [weiterlesen]
©Urheber michaelaw
Vitamin E (Tocopherole und Tocotrienole) Das Vitamin E gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Es ist am Stoffwechsel beteiligt und regt die Keimdrüsen an. Es ist am Aufbau und der Stabilisation von biologischen Membranen, [weiterlesen]
Zurück zur Wirkstoffsuche