Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Alternativmedizin zu Migräne - Gefundene Heilmittel




Für "Migräne" wurden 13 Heilmittel gefunden in 3 Kategorie(n).
Die Anzahl ist auf 10 begrenzt worden.

Mineralstoffe


©Urheber dlockeretz
Magnesium Magnesium ist ein sehr häufig vorkommendes Element. Gebirgszüge, wie beispielsweise die Dolomiten, bestehen aus einem magnesiumhaltigen Mineral, dem Dolomit. Zudem ist es meistens [weiterlesen]

Heilpflanzen / Phyto


©Urheber Walter Fürer
Baldrian (Valeriana officinalis L.) Jeder kennt den durchdringenden, typischen Baldriangeruch, den Katzen besonders lieben. Schon die alten Griechen und Römer kannten Baldrian, und Hildegard von Bingen schätzte ihn [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Eukalyptus (Eucalyptus globulus) Die Heimat des Eukalyptusbaumes war ursprünglich Australien. Er bevorzugt Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit, hat einen meist langen geraden Stamm und kann bis zu 100 Meter hoch werden. [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Fenchel (Foeniculum vulgare) Jede Mutter kennt die Wirkung des Fenchels bei ihrem Säugling, wenn er Blähungen hat. Isst die Mutter Fenchel bei gleichzeitigem Genuss von viel Wasser, so wird die Milchbildung [weiterlesen]
©Urheber System Admin
Goldmohn (Eschscholtzia californica) Goldmohn, heimisch in ganz Amerika, wird in etwa 35 bis 50 cm hoch und wird in Kalifornien viel angebaut. Bei uns vorwiegend ist sie als schöne, orangefarbene Zier- und Gartenpflanze [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Griffonia simplicifolia - 5-HTP Griffonia simplicifolia, die Schwarzbohne, ist im tropischen Afrika heimisch. Sie enthält nennenswerte Mengen (bis 20%) an 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 5-HTP ist ein Metabolit der [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Lavendel (Lavandula officinalis) Lavendel ist eine alte Heilpflanze und kam schon im 11. Jahrhundert über die Alpen zu uns. Die Inhaltsstoffe wie ätherisches Öl, Linalcool (20-35%), Linylacetat (30-55%), Borneol, [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Lindensplint (Tilia europaea cordata-platyphyllos) Im Emmental werden Linden kultiviert. Sie können bis zu 35 Meter hoch werden. In ganz Europa schätzt man ihre Würde, die sie ausstrahlt. Schon Plinio und Galeno empfahlen die Blätter, [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Mutterkraut (Chrysanthemum parthenium) Mutterkraut gehört zu den Handvoll Pflanzen, die wissenschaftlich sehr gut erforscht wurden. Untersuchungen zeigten, dass 80% der Versuchspersonen, die Migräne hatten gaben an, dass [weiterlesen]
©Urheber watford
Nieswurz (Helleborus orientalis) Bei der Verwendung von Nieswurz gibt es zwei Arten. Diese sind inzwischen auch im Mitteleuropa bekannt. Über ihre Wirksamkeit für bereits in das Jahr 1798 zurück. Deise berichten [weiterlesen]


Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Migräne' hat bei Obst und Gemüse 1 Treffer gefunden.

Gemüse und Obst

ArtWirkungsbereichHinweise
PaprikaKrampfadern, Hämorrhoiden, Herz (kräftigt), Migräne (vorbeugend), Schleimhäute (stärkt im Körper), Sehkraft (verbessert), Eiweissstoffwechsel (aktiviert), Bindegewebe (festigt), Konzentrationsfähigkeit (unterstützt), Durchblutungsstörungen, Venenleiden (lindert), Kreislauf (kräftigt)Bei übermässigem Verzehr von Paprika kann die Wundheilung verzögert sowie bei Magenschleimhautreizung die Symptome verstärkt werden.


Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Migräne' hat bei Spagirik 8 Treffer gefunden.


Spagirik

ArtWirkungsbereich
Mistel (Viscum album)Arteriosklerose (unterstützend) , Bluthochdruck, Schwindel (Bluthochdruck), Herzklopfen (reduziert), Bluthochdruck (bei Kopfschmerzen und Migräne), Ameisenlaufen

Wilder Jasmin (Gelsemium sempervirens)Grippale Infektion (mit Migräne und Kopfschmerzen), Gelenkschmerzen (lindert), Hustenanfälle, Erschöpfungszustände, Neuralgien (mit plötzlich eintretendem Schmerz )

Wasserhanf (Eupatorium perfoliatum)Heiserkeit, Husten (schmerzhafte), Kopfschmerzen , Zerschlagenheitsgefühl, Heiserkeit, fieberhaften Erkrankungen, Wechselfieber, grippalen Infekten, Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel, Fliessschnupfen

Wanzenkraut, Schlangenwurzel (Cimicifuga racemosa)Geschlechtsorgane (Funktionsstörungen), Wechseljahrbeschwerden, Migräne, Menstruation (unregelmässige), Neuralgien, Kreuzschmerzen, Schwangerschaftsbeschwerden, Prostataschwellung, Prostatasentzündung, Harndrang (nächtliche), Urinieren (lindert Schmerzen), Neuralgien (lindert Schmerzen), Ischias (lindert Schmerzen), Kreuzschmerzen (lindert Schmerzen)

Buntfarbene Schwertlilie (Iris versicolor)Kopfschmerzen (von Stress), Migräne (von Stress), Lebererkrankung (mit Migräne)

Küchen- oder Kuhschelle (Pulsatilla pratensis)Kopfschmerzen (stechende), Migräne (vorwiegend bei Frauen und Kindern), Depressionen (leichte), Schwindel, Mattigkeit, Hände (kalte), Füsse (kalte)

Thuja, Abendländischer Lebensbaum (Thuja occidentalis)Migräne (mit stechenden Kopfschmerzen), entgiftend, Gemütsstimmung (überreizte), Neuralgien, Augenentzündung, Ohrenentzündung

Kaffee (Coffea arabica)Schlaflosigkeit (durch Gedanken), Erschöpfungszuständen, Migräne, Kopfschmerzen, Herzschwäche (verbunden mit Herzklopfen), Bluthochdruck

Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Migräne' hat 1 Treffer gefunden.



Schüsslersalze

Nr. 7FunktionOrganbezugAnwendung
Magnesium PhosphoricumHauptmittel für vegetatives Nervensystem, reduziert Muskelspannung. Aktiviert den Stoffwechsel der notwendigen EnzymeLeber, Nerven, unwillkürliche Muskulatur, Herz, Blut, DrüsenSchmerzen und Krämpfe aller Art, Klopf- und Stichschmerzen, Neuralgien, Migräne im Anfangsstadium, Koliken, Herzgegend (Engegefühl), nervöser Unruhe und Einschlafstörungen, Nierenkolik, Zittern, Blasenkrämpfe, Gesichtsröte (Scham)



Zurück zur Wirkstoffsuche