Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Alternativmedizin zu Krämpfe - Gefundene Heilmittel




Für "Krämpfe" wurden 23 Heilmittel gefunden in 3 Kategorie(n).
Die Anzahl ist auf 10 begrenzt worden.

Mineralstoffe


©Urheber dlockeretz
Chlorid Chlor existiert in der Natur nicht in einer elementaren Form. Bei reiner Einnahme in hochdosierten Form wirkt sie sogar tödlich. Dennoch benötigt unser Körper in geringster Form [weiterlesen]
©Urheber dlockeretz
Kalium Kalium kommt in der Natur nur als Kaliumverbindung vor und gehört zu den 7 häufigsten Elementen der Erdoberfläche. Im Meerwasser liegt die durchschnittliche Konzentration bei ca. [weiterlesen]
©Urheber dlockeretz
Kalzium Das Zähne und das Skelett enthalten eine grosse Menge an Kalzium. Kalzium ist auch ein wichtiger Faktor der Reizübertragung im Nervensystem und bei der Muskelkontraktion. Eine regelmässige [weiterlesen]
©Urheber dlockeretz
Magnesium Magnesium ist ein sehr häufig vorkommendes Element. Gebirgszüge, wie beispielsweise die Dolomiten, bestehen aus einem magnesiumhaltigen Mineral, dem Dolomit. Zudem ist es meistens [weiterlesen]
©Urheber dlockeretz
Natrium Unter Normalbedingungen ist Natrium ein silberglänzendes und hochreaktives Metall. Natrium gehört zu den zehn häufigsten Elementen in der Erdhülle. Es kommt in zahlreichen Land- [weiterlesen]

Heilpflanzen / Phyto


©Urheber Marcel Enzler
Bärlapp (Lycopodium clavatum) Schon die Indianer reinigten mit Bärlapp-Sporen ihre Verletzungen. Dabei war es egal, ob es eine blutende Nase oder eine Schnittwunde war. Der Name Bärlapp kommt von Lappo, dass [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Basilikum (Ocimum basilicum L.) Ursprünglich wurde Basilikum in Indien entdeckt und ist mittlerweile weltweit als Gewürz wieder zu finden. Zurzeit sind über 120 Sorten vorhanden. Basilikum hat sein Einsatzgebiet [weiterlesen]
©Urheber epidemya
Cayenne (Capsicum frutescens) Die Pflanze wurde von Kolumbus und anderen Seefahrern aus Indoamerika nach Europa gebracht, und später auch aus Indien importiert. Der Hauptgrund jener Reisen war die Suche nach den [weiterlesen]
©Urheber mushanga
Hopfen (Humulus lupulus strobulus) Hopfen kommt wild vor und wächst in Ranken an Bäumen hoch. Er wird aber auch in vielen Gegenden an speziellen Gestellen kultiviert. Die rechtswindenden Ranken werden bis 8 Meter lang. [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Kümmel (Carum carvi) Kümmel ist eine alte Heil- und Kulturpflanze. Dank der Wirkstoffe wie ätherisches Öl, Karvon Limonen, Gerbstoff Carveol, Furfurol und Acetaldehyd wirkt er anregend auf Magen- und [weiterlesen]


Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Krämpfe' hat bei Spagirik 5 Treffer gefunden.


Spagirik

ArtWirkungsbereich
Indische Schlangenwurzel (Rauwolfia serpentina)Bluthochdruck (lindert), Nervosität, Erschöpfung, (nervöse), beruhigend, Depression, Herzklopfen (wirkt unterstützend), Herzkrämpfen, Herzstolpern, Kreislaufschwäche (verursachte Atemnot)

Arnika (Arnica montana)Bei Prellungen, Quetschungen, Muskelkrämpfen, Muskelkater

Bischofskraut, Khella, Ammei (Ammi visnaga)Keuchhusten (wirkt Krampflösend), Bronchialkrämpfen, Asthma, krampflösend (allg.), Angina pectoris, Gallengang (Krämpfe)

Tollkirsche (Belladonna atropa)Kopf plötzlich Rot (von Erkrankungen), Halsschmerzen, Grippe, Husten, Kopfschmerzen, entzündungshemmend, Periodenkrämpfen (entspannend), Krampfzustände (akute wie Magen und Darm), Augenleiden, Steinkoliken, Gallenstauungen, Vergiftungen

Bärlapp, Keulenbärlapp (Lycopodium clavatum)Hämorrhoiden, Afterkrämpfen, Krampfadern, Verstopfungen (chronische), Pfortaderstauungen

Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Krämpfe' hat 3 Treffer gefunden.



Schüsslersalze

Nr. 7FunktionOrganbezugAnwendung
Magnesium PhosphoricumHauptmittel für vegetatives Nervensystem, reduziert Muskelspannung. Aktiviert den Stoffwechsel der notwendigen EnzymeLeber, Nerven, unwillkürliche Muskulatur, Herz, Blut, DrüsenSchmerzen und Krämpfe aller Art, Klopf- und Stichschmerzen, Neuralgien, Migräne im Anfangsstadium, Koliken, Herzgegend (Engegefühl), nervöser Unruhe und Einschlafstörungen, Nierenkolik, Zittern, Blasenkrämpfe, Gesichtsröte (Scham)
Nr. 29FunktionOrganbezugAnwendung
Bismuthum metallicumMagen-Darm-BeschwerdNasenraum, RachenraKatarrhe (chronische), Magenkrämpfe, Einnahme von eiskalte & phosphatreiche Getränke
Nr. 36FunktionOrganbezugAnwendung
Zincum sulfuricumStärkung des AbwehrsystemHaut, Magen, Nerven, HormonsysteImmunschwäche, beginnender grauer Star, Augenentzündung (häufig), Muskelkrämpfe, Beine (zuckende)



Zurück zur Wirkstoffsuche