Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Alternativmedizin zu Husten - Gefundene Heilmittel




Für "Husten" wurden 25 Heilmittel gefunden in 1 Kategorie(n).
Die Anzahl ist auf 10 begrenzt worden.

Heilpflanzen / Phyto


©Urheber Walter Fürer
Ackerschachtelhalm (Equisetum arvense) In der Phyto-Heilkunde ist der Ackerschachtelhalm bereits seit dem Altertum bekannt. Auf dem Markt wurde er erst wieder durch Sebastian Kneipp richtig bekannt. Er setzte diese [weiterlesen]
©Urheber picturepartners
Alant (Inula helenium L.) Die Pflanze ist seit der Antike bekannt und in Gebrauch. Sie wird in Holland, der Schweiz, Japan, Nordamerika und in Japan kultiviert. Sie riecht leicht gewürzig und schmeckt schwach [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Basilikum (Ocimum basilicum L.) Ursprünglich wurde Basilikum in Indien entdeckt und ist mittlerweile weltweit als Gewürz wieder zu finden. Zurzeit sind über 120 Sorten vorhanden. Basilikum hat sein Einsatzgebiet [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Beifuss (Artemisia vulgaris L.) Beifuss ist ein aromatisches bis 150 cm hohes Kraut, das sich auf brachem Land heimisch fühlt. Dr. Antonio Campana schrieb im Farmacopea ferrarese: "Beifuss oder Wermut ... Diese [weiterlesen]
©Urheber Marcel Enzler
Brahmi (Bacopa monnieri) Die Brahmipflanze ist eine sehr gut erforschte ayurvedischen Heilpflanze. Im indischen Volksmund wird sie auch "kleines Fettblatt" genannt. Sie gehört zur Gattung der Fettblätter [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Efeublätter (Hedera helix) Efeu ist in unseren Wäldern heimisch und wird in vielen schattigen Gärten als bodendeckende Pflanze eingesetzt. Efeublätter sollten im Frühling und Frühsommer vor der Blüte geerntet [weiterlesen]
©Urheber asramnath
Eibisch (Althaea officinalis L.) Der lateinische Name "althaea" kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie "ich heile". Ursprünglich kommt der Eibisch aus Süd-, Mittel- und Osteuropa. [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Eukalyptus (Eucalyptus globulus) Die Heimat des Eukalyptusbaumes war ursprünglich Australien. Er bevorzugt Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit, hat einen meist langen geraden Stamm und kann bis zu 100 Meter hoch werden. [weiterlesen]
©Urheber Walter Führer
Föhrenknospe Schon Hippokrates erkannte die antiseptische Wirkung der Waldkiefer auf unsere Atmungsorgane und gebrauchte sie gegen Lungenentzündungen. Im Mai werden die Knospen der Waldkiefer [weiterlesen]
©Urheber Walter Fürer
Gundelrebe (Glechoma hederacea) Die Gundelrebe wächst in ganz Europa als "Unkraut" in brachliegenden Gärten und blüht von März bis Juni. Sie hat botanisch nichts mit Efeu zu tun, obwohl im italienischen [weiterlesen]


Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Husten' hat bei Obst und Gemüse 3 Treffer gefunden.

Gemüse und Obst

ArtWirkungsbereichHinweise
FenchelVerstopfungen, Blähungen, Völlegefühl, Cholesterin (senkt), blutfettspiegelsenkend, Darm (entgiftet), Immunsystem (stärkend), Stimmungslage (verbessert), Husten (entschleimt), Schnupfen (entschleimt), beruhigend, entspannend, Bei Durchfall ist der Verzehr von Fenchel nur eingeschränkt zu empfehlen.

RadieschenMagen-und Darmbakterien wie Pilze (wirkt entgegen), Schleimhäute (desinfisizierend), Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Blasensteine (vorbeugend), Cholesterin-und Blutfettspiegel (wirkt senkend), schleimlösend, Schnupfen, Husten, Gallensteine (vorbeugend), Nierensteine (vorbeugend)

SellerieVerdauungsstörungen, Blähungen, Durchfall, Darmperistaltik (unterstützt), Darmträgheit, Verstopfung, Mund- und Rachenraum (desinfesziert), Magenschleimhaut (desinfiziert und entgiftet), Magensäure (vermehrt sie), Nieren (wirkt antibakteriell), Blasenschwäche, entzündungshemmend, Husten (wirkt schleimlösend), Schnupfen, Erkältung, entwässernd, abnehmen, Nerven (stärkt), Gehirn (stärkt), Magen- Darm (tötet Bakterien und Pilze), Verdauungsstörungen, Blähungen, Durchfall, -


Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Husten' hat bei Spagirik 10 Treffer gefunden.


Spagirik

ArtWirkungsbereich
Bienen-Kittharz (Propolis)Erkältungskrankheiten, Grippe, Halsschmerzen, Mundentzündung, Rachenentzündungen, Bronchial husten, Hauterkrankungen (allergische), Hautverbrennungen

Küchenzwiebel (Allium cepa)Abschwellend, entzündungshemmende (auf die Mund- und Rachenschleimhäute), Zahnfleisch (entzündungshemmend), Heiserkeit (mit starker Schleimbildung), Fliessschnupfen, Kopfschmerzen (beim Schnupfen), Heiserkeit (mit starker Schleimbildung), Atembeklemmung, Krampfhusten (abends vermehrt)

Augentrost (Euphrasia officinalis)Lidrand- und Bindehautentzündung beim Auge (wirkt lindernd), Nase (Verschleinnung ), Husten, Hornhauttrübung (akute), Augenhornhautentzündung, Lichtüberempfindlichkeit

Bischofskraut, Khella, Ammei (Ammi visnaga)Keuchhusten (wirkt Krampflösend), Bronchialkrämpfen, Asthma, krampflösend (allg.), Angina pectoris, Gallengang (Krämpfe)

Meerträubchen (Ephedra vulgaris)Atemwege (Entzündungshemmende und schleimlösende),Bronchialasthma, Keuchhusten, Heuschnupfen, Heuasthma, Luftwege (chronischen Entzündungen)

Sonnentau (Drosera rotundifolia)Keuchhusten, Kitzelhusten, Bellhusten (nächtlicher Verschlimmerung), Bronchialasthma, Krampflösende und reizmildernde Wirkung, Reizhusten (nervöse), Heiserkeit (chronische), Schleimlösende Wirkung

Zaunrübe (Bryonia dioica)Husten (Schmerzlindernde Wirkung), Bronchialverschleimungen (wirkt lösend), Entzündungen aller Art (z.B. Gicht), Rheuma, Magenentzündungen, Darmentzündungen

Wilder Jasmin (Gelsemium sempervirens)Grippale Infektion (mit Migräne und Kopfschmerzen), Gelenkschmerzen (lindert), Hustenanfälle, Erschöpfungszustände, Neuralgien (mit plötzlich eintretendem Schmerz )

Wasserhanf (Eupatorium perfoliatum)Heiserkeit, Husten (schmerzhafte), Kopfschmerzen , Zerschlagenheitsgefühl, Heiserkeit, fieberhaften Erkrankungen, Wechselfieber, grippalen Infekten, Migräne, Kopfschmerzen, Schwindel, Fliessschnupfen

Tollkirsche (Belladonna atropa)Kopf plötzlich Rot (von Erkrankungen), Halsschmerzen, Grippe, Husten, Kopfschmerzen, entzündungshemmend, Periodenkrämpfen (entspannend), Krampfzustände (akute wie Magen und Darm), Augenleiden, Steinkoliken, Gallenstauungen, Vergiftungen

Das von Ihnen ausgewählte Stichwort 'Husten' hat 3 Treffer gefunden.



Schüsslersalze

Nr. 4FunktionOrganbezugAnwendung
Kalium ChloratumIst in fast allen Zellen und bindet Faserstoffe. Das Mittel in der 2. EntzündungsstufGehirn, Schleimhäute, Lunge, Bronchien, Mund- und NasenschleimhäuteEntzündungsstadium im Bereich der Atemorgan, Heiserkeit, Schuppenflechte, Weissfluss, Halsschmerzen, Bronchitis, Mandelentzündung, Husten, Mittelohrentzündungen, Lidrandentzündungen, Bindehautentzündungen, Sehnenscheidenentzündung, Schwellungen jeglicher Art
Nr. 14FunktionOrganbezugAnwendung
Kalium BromatumReguliert das Nervensystem, SchilddürsenstörungenSchilddrüse, Gehirn, Rückenmark, Bronchien, PsycheKehlkopferkrankungen, Luftröhrenprobleme, Bronchialerkrankungen, Keuchhusten, Beruhigungsmittel bei Erregungszuständen
Nr. 28FunktionOrganbezugAnwendung
Aluminium sulfuricumNervensystDarm, Gehirn, Zentrale Nerven System, RückenmaDemenz (beginnende), Blutschwäche, Epilepsie, Krupphusten, Verstopfung, Hautausschläge, Geschmacksverstärker Folgen



Zurück zur Wirkstoffsuche