Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Griffonia simplicifolia - 5-HTP

Griffonia simplicifolia - 5-HTP

Bewertung 107  
Diesen Wirkstoff weiterempfehlen - Griffonia simplicifolia - 5-HTP  Diesen Wirkstoff ausdrucken - Griffonia simplicifolia - 5-HTP  Zurück

Stichwort

Für einen besseren Schlaf und eine bessere Stimmung

Anwendung


Serotoninmangel, Angstzustände, Verstimmungen, Depressionen, Migräneschmerzen, Schlafstörungen, Panikzustände, Agressionen, Fibromylagie

Bezug zur Psyche


-

Beschreibung

Griffonia simplicifolia, die Schwarzbohne, ist im tropischen Afrika heimisch.
Sie enthält nennenswerte Mengen (bis 20%) an 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 5-HTP ist ein Metabolit der Aminosäure Tryptophan und eine direkte Vorstufe des hemmenden Neurotransmitters Serotonin. Tryptophan ist eine essentielle, vom Körper nicht selbst produzierbare Aminosäure.

In der Leber und den Gehirnzellen wird in der Jugend und unter optimaler Voraussetzung aus der Aminosäure Tryptophan durch das Enzym Tryptophan-Hydrolase das überaus wichtige 5-Hydroxytryptophan (5-HTP) gebildet. Dieser Prozess ist bei vielen Menschen insbesondere im zunehmenden Alter oder bei Stress stark eingeschränkt. Daher sollte diesen Menschen 5-HTP zugeführt werden. Aus dem zugeführten 5-HTP wird dann, aber nur in den Gehirnzellen, 5-Hydroxytryptamin (5 HT), bzw. Serotonin gebildet. Man findet natürliches 5-HTP in bedeutenden Mengen im Samen der afrikanischen Pflanze Griffonia simplicifolia, aber auch in Bananen und Schokolade. Serotoninmangel fördert die Lust auf Schokolade. Mit der Einnahme von Griffonia kann dieser Lust Einhalt geboten werden, denn biochemische Kettenreaktionen beim Syntheseprozess dieser Aminosäure führen zur Ausschüttung von Glücksbotenstoffen wie Serotonin.
Ein niedriger Serotonin-Spiegel bei übergewichtigen Patienten ist mit Heisshunger auf Kohlenhydrate und entsprechenden Essanfällen verbunden. In drei Studien zur Wirkung von 5-HTP bei Patienten mit Übergewicht führte die Prüfmedikation zu einer verringerten Nahrungsaufnahme mit daraus resultierender Gewichtsreduktion. Ein Mangel an Serotonin kann Depressionen, Angstzustände und Aggressivität auslösen.
Serotonin spielt ausserdem eine wichtige Rolle beim Schlafrhythmus, Appetit, Gedächtnis, bei der Lernfähigkeit, der Schmerzkontrolle, bei Entzündungsreaktionen und bei der Darmbewegung. Auch Stress, Suchtverhalten, Übergewicht, Migräneattacken, das prämenstruelle Syndrom und Suizidgedanken sind häufig mit niedrigen Serotoninspiegeln verbunden. Im Herzkreislaufsystem beeinflusst Serotonin die Kontraktion der Arterien und hilft so bei der Blutdruckkontrolle. In der Skelettmuskulatur erweitert Serotonin die Gefässe, womit die Durchblutung gesteigert wird.

Eine weitere Erkrankung, die mit Serotoninmangel einhergeht, ist Fibromyalgie, ein komplexes Syndrom, das durch heftige Muskelschmerzen, Müdigkeit, Fieber, Schlaflosigkeit, Reizdarmsymptome und geschwollenen Lymphknoten gekennzeichnet ist. Bei Fibromyalgiepatienten wurden niedrige Serotonin-Spiegel gemessen. Die Ursache ist unbekannt, am häufigsten sind Frauen betroffen. Viele Medikamente, wie Appetitzügler, Cholesterinsenker und auch bestimmte Diäten, hemmen die Serotoninbildung und können ebenfalls Auslöser für Serotoninmangelerscheinungen sein. Griffonia kann in all diesen Fällen hilfreich sein, denn Studien zeigten, dass die Zufuhr von 5-HTP, der Vorläufersubstanz von Serotonin den Serotoninspiegel deutlich anhebt.

Leider ist 5-HTP in der typischen, eher einseitigen westlichen Ernährung nicht in genügendem Ausmass enthalten. Auch die Zufuhr von Nahrungsmitteln, die Tryptophan enthalten, steigert den Serotoninspiegel nicht wesentlich. Die Zufuhr von Serotonin selbst ist nicht möglich, da es abgebaut wird, bevor es seine Wirkung entfalten kann. Da 5 HTP nicht patentierbar ist, ist das Interesse der Pharmafirmen an einer kommerziellen Vermarktung naturgemäss eher gering. In einigen aktuellen klinischen Studien wurde bewiesen, dass 5-HTP wirkungsvoller oder ebenso wirkungsvoll ist wie bekannte Medikamente zur Behandlung depressiver und ängstlicher Patienten.

Im Rahmen einer norwegischen Studie wurde bewiesen, dass 5-HTP den Schlaf verbessert. In zwei weiteren Studien (Spanien und Italien) konnte die Wirksamkeit bei Migräne nachgewiesen werden.

Griffonia darf nicht zusammen mit Psychopharmaka (MAO-Hemmstoffen) wie Marplan, Cinemet, Eldepryl und ähnlichen eingenommen werden, auch nicht von Schwangeren und Frauen, die eine Schwangerschaft planen.

Anwendung und Zulassungsbestimmungen


Akute Anwendung: 3x täglich 2 Kapseln
Langzeit-Anwendung: 3x täglich 1 Kapsel - 250 mg Extrakt/Kapsel mit 65,5 mg 5-HTP

Beachten Sie, dass Wirkstoffe und/oder Pflanzen in jedem Land einem Heilmittelgesetz unterliegt. Dementsprechend kann es sein, dass der dargestellte Wirkstoff bzw. die dargestellte Pflanze in Ihrem Land nicht erlaubt, verboten oder nicht käuflich ist bzw. im genannten Anwendungsbereich. Meist wird der dargestellte Wirkstoff/Pflanze in Form eines Arzneimittels verkauft. Health4life verzichtet auf Hinweise von Arzneimitteln und verweist Sie bei Beschwerden zu einem Arzt, Apotheker, Drogerie oder geeigneten Fachkräften. Sprechen Sie sich vor einer Anwendung immer mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der Drogerie ab


Fundort und Fundstelle (in der Natur)

Zurzeit ist kein Eintrag vorhanden. Wenn Sie aus zuverlässiger Quelle oder selbst wissen, an welchem Ort dieses Heilmittel zu finden ist, ist health4life.ch Ihnen dankbar um ein kurzes Email. HIER geht es weiter zu dem Kontaktformular oder zur E-Mail Adresse.

Nebenwirkungen und Anwendungseinschränkung

Keine bekannt. Doch Menschen, die bereits Psychopharmaka eingenommen haben, sollten die Einnahme mit ihrem Arzt absprechen. In Einzelfällen kann bei Beginn einer Behandlung leichte Übelkeit auftreten.

Ihre Erfahrung mit diesem Heilmittel weitergeben

Wenn Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben mit diesem Wirkstoff, können Sie diese hier in Form einer Bewertung weitergeben. Für eine Bewertung benötigen Sie einen Account, den können Sie HIER gratis anfordern.
Das Health4Life Team bedankt sich herzlich bei Ihnen.

Erfahrung weitergeben

Passwort    

Bei diesem Wirkstoff wurden 107 Bewertung(n) abgegeben. Davon waren 68% zufrieden.

Die Erfahrungen:
Zurzeit sind keine Erfahrungswerte registriert

Gut zu Wissen

Die Erfahrung zeigt, dass grundsätzlich mit der Schulmedizin schneller eine Beschwerde (z.B. mit einer Tablette) verschwinden lässt. In der Naturmedizin ist eine Therapie oftmals mit einiger Mühe verbunden - jedoch einer Mühe, die sich bei Ihrem Körper auszahlt!
Es muss darauf hingewiesen werden, dass die hier vorgestellten Wirkstoffe bei einer möglichen Einahme vorerst mit einer Fachkraft abgesprochen werden sollen. Zeigt sich das Krankheitsbild unklar, verstärken sich die Symptome oder werden die Leiden chronisch, ist es unumgänglich eine Fachkraft wie z.B. einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Wichtig ist es zu verstehen, dass pflanzliche Mittel nicht immer harmlos und ohne Risiken verbunden sind. Wird zuviel der an sich richtigen Heilpflanze eingenommen oder falsch angewendet, kann durchaus eine schädliche Wirkung herbei geführt werden.

Bis eine natürliche Arznei wirkt, dauert es manchmal etwas länger, sie greifen dafür weniger in das ganzheitliche System ein und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Bild- und Quellennachweis

Literaturnachweis: naturheilkunde - kurz und bündig / Verlag: www.sanat.tv / ISBN 3-9521098-4-3

Statistik

Dieser Wirkstoff wurde 23073 mal betrachtet. Möchten sie auch eine Bewertung abgeben? Das können Sie ganz einfach machen oben beim Wirkstoffbild. Die Bewertung erfolgt durch 5 Sternen. (5 Sterne = hervoragend). Eine Gesamtübersicht der Statistiken erhalten Sie bei http://www.health4life.ch/heilmittel/statistik.php.



Weitere Wirkstoffe


Der Stressabschirmer

Magnesium ist ein sehr häufig vorkommendes Element. Gebirgszüge, wie beispielsweise die Dolomiten, [weiter]

Ein Kraut von den Mayas

Damiana (Turnera) gehört zu einem der wichtigsten Heilkräuter der alten Maya. Sie wurde vor allem gegen [weiter]