Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Glutathion

Glutathion

Bewertung 7  
Diesen Wirkstoff weiterempfehlen - Glutathion  Diesen Wirkstoff ausdrucken - Glutathion  Zurück

Stichwort

Bei altersbedingten Krankheiten

Anwendung


Gehirndurchblutung (fördert), Immunsystem (stärkend), Krankheiten (altersbedingte)

Bezug zur Psyche


-

Beschreibung

Glutathion ist eine körpereigene Peptidverbindung, die auf den drei Aminosäuren Glutaminsäure, Cystein und Glycin basiert.
Es unterstützt den Körper bei der Entgiftung und versorgt das Blut mit Sauerstoff. Es ist somit ein Stoff zur Gesunderhaltung bis ins hohe Alter. Da die Fähigkeit des Körpers, Glutathion zu bilden mit zunehmendem Alter nachlässt, wird eine Nahrungsergänzung mit diesem Stoff für alle Menschen ab 40 empfohlen.

Das Tripeptid Glutathion ist das zentrale Molekül im antioxidativen Stoffwechsel. Es hilft beim Abbau von Peroxiden und ist an der Leukotrienbiosynthese beteiligt. Glutathion dient der Zelle als Transportmolekül um Aminosäuren in die Zelle zu schleusen. Die Wichtigkeit dieses Stoffes erkennt man daran, dass alle Zellen Glutathion benutzen. Es dient als Steuermolekül bei der Mitose und aller Reparaturgene.

Zahlreichen Medienberichten zufolge wird Glutathion für unterschiedliche Heilwirkungen im Bereich der Altersmedizin verantwortlich gemacht. Im Wesentlichen stützen sich die Berichte auf eine Studie der Universität Michigan, wonach ein hoher Glutathion-Blutspiegel altersbedingte Krankheiten wie die Zuckerkrankheit, Rheuma, Bluthochdruck, Arteriosklerose und Hypercholesterinämie verhindern hilft.

Untersucht wurden 172 Versuchspersonen, die älter als 60 Jahre waren. Insgesamt betrachtet besteht eine Übereinstimmung zwischen einem hohen Glutathionspiegel und einem besseren Gesundheitsstatus. Umgekehrt wurden bei Personen mit niedrigem Glutathionspiegel häufiger Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen festgestellt, was auf einen ursächlichen Zusammenhang zwischen diesen altersbedingten Krankheiten und dem Glutathionspiegel schliessen lässt. Vermutlich werden toxische Stoffwechsel- bzw. Medikamentenabbauprodukte durch Glutathion neutralisiert und dadurch unschädlich gemacht.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Glutathion als Antioxidans wirkt und chemische Stoffe inaktiviert, die den Alterungsprozess beschleunigen. Mit seiner Hilfe können freie Radikale unschädlich gemacht werden. Freie Radikale gehen jede Verbindung ein und vernichten auf diese Weise wichtige Zellbestandteile - dies verursacht Alterung. Ist genügend Glutathion in den Zellen, reagieren die freien Radikale bevorzugt mit diesem und werden so unschädlich gemacht. Glutathion steigert ausserdem die Durchblutung des Gehirns und stärkt das Immunsystem.

Glutathion schwächt die schädlichen Wirkungen von radioaktiver Strahlung, Röntgen-Strahlung und der Chemotherapie ab. Es kann die schädlichen Wirkungen von Zigarettenrauch und Alkohol abmildern. Glutathion wird auch benutzt, um Schwermetalle wie Blei, Cadmium und Quecksilber zu entgiften.

Anwendung und Zulassungsbestimmungen


Kapseln
Je nach Konzentration

Beachten Sie, dass Wirkstoffe und/oder Pflanzen in jedem Land einem Heilmittelgesetz unterliegt. Dementsprechend kann es sein, dass der dargestellte Wirkstoff bzw. die dargestellte Pflanze in Ihrem Land nicht erlaubt, verboten oder nicht käuflich ist bzw. im genannten Anwendungsbereich. Meist wird der dargestellte Wirkstoff/Pflanze in Form eines Arzneimittels verkauft. Health4life verzichtet auf Hinweise von Arzneimitteln und verweist Sie bei Beschwerden zu einem Arzt, Apotheker, Drogerie oder geeigneten Fachkräften. Sprechen Sie sich vor einer Anwendung immer mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der Drogerie ab


Fundort und Fundstelle (in der Natur)

Zurzeit ist kein Eintrag vorhanden. Wenn Sie aus zuverlässiger Quelle oder selbst wissen, an welchem Ort dieses Heilmittel zu finden ist, ist health4life.ch Ihnen dankbar um ein kurzes Email. HIER geht es weiter zu dem Kontaktformular oder zur E-Mail Adresse.

Nebenwirkungen und Anwendungseinschränkung

Zurzeit sind keine Angaben vorhanden. Ueber allfaellige Nebenwirkungen sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Aerztin, Apothekerin oder Drogistin.

Ihre Erfahrung mit diesem Heilmittel weitergeben

Wenn Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben mit diesem Wirkstoff, können Sie diese hier in Form einer Bewertung weitergeben. Für eine Bewertung benötigen Sie einen Account, den können Sie HIER gratis anfordern.
Das Health4Life Team bedankt sich herzlich bei Ihnen.

Erfahrung weitergeben

Passwort    

Bei diesem Wirkstoff wurden 7 Bewertung(n) abgegeben. Davon waren 67% zufrieden.

Die Erfahrungen:
Zurzeit sind keine Erfahrungswerte registriert

Gut zu Wissen

Die Erfahrung zeigt, dass grundsätzlich mit der Schulmedizin schneller eine Beschwerde (z.B. mit einer Tablette) verschwinden lässt. In der Naturmedizin ist eine Therapie oftmals mit einiger Mühe verbunden - jedoch einer Mühe, die sich bei Ihrem Körper auszahlt!
Es muss darauf hingewiesen werden, dass die hier vorgestellten Wirkstoffe bei einer möglichen Einahme vorerst mit einer Fachkraft abgesprochen werden sollen. Zeigt sich das Krankheitsbild unklar, verstärken sich die Symptome oder werden die Leiden chronisch, ist es unumgänglich eine Fachkraft wie z.B. einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Wichtig ist es zu verstehen, dass pflanzliche Mittel nicht immer harmlos und ohne Risiken verbunden sind. Wird zuviel der an sich richtigen Heilpflanze eingenommen oder falsch angewendet, kann durchaus eine schädliche Wirkung herbei geführt werden.

Bis eine natürliche Arznei wirkt, dauert es manchmal etwas länger, sie greifen dafür weniger in das ganzheitliche System ein und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Bild- und Quellennachweis

Quellennachweis: gesundheitsseiten.com

Statistik

Dieser Wirkstoff wurde 5819 mal betrachtet. Möchten sie auch eine Bewertung abgeben? Das können Sie ganz einfach machen oben beim Wirkstoffbild. Die Bewertung erfolgt durch 5 Sternen. (5 Sterne = hervoragend). Eine Gesamtübersicht der Statistiken erhalten Sie bei http://www.health4life.ch/heilmittel/statistik.php.



Weitere Wirkstoffe


Das Blasenmittel

Das Halloween-Fest brachte den Kürbis gross raus. Inzwischen erfreut er sich als Halloweendekoration [weiter]

Die auswurffördernde Pflanze

Die Gundelrebe wächst in ganz Europa als "Unkraut" in brachliegenden Gärten und blüht von [weiter]