Health4Life
» Heilmittel
Heilpflanzen Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Aminosäuren Spagyrik Vitalpilze Homöopathie Obst und Gemüse

Alfalfa (Medicago sativa)

Alfalfa (Medicago sativa)

Bewertung 19  
Diesen Wirkstoff weiterempfehlen - Alfalfa (Medicago sativa)  Diesen Wirkstoff ausdrucken - Alfalfa (Medicago sativa)  Zurück

Stichwort

Balance zwischen Säure und Base

Anwendung


Cholesterinspiegel (hoher), Mangel an Appetit, Verdauungsbeschwerden, Entwässerung, Diabetes

Bezug zur Psyche


-

Beschreibung

Die Araber haben als erste die Wirkung der Pflanze entdeckt und gaben ihr den Namen Alfalfa. Der Name bedeutet "Vater aller Nährstoffe". Sie wird schon seit Jahrtausenden in vielen Teilen der Erde sowohl als Lebensmittel, als auch als Heilpflanze genutzt. Diese mineralstoffreiche Pflanze kommt in der Natur im westlichen Asien und östlichen Mittelmeerraum vor und kann u.a. bei der Regulierung des Körpergewichts unterstützend wirken. Medizinisch wirksam ist die gesamte Alfalfa-Pflanze.

Alfalfa wird sowohl in der westlichen, als auch in der traditionllen chinesischen Medizin (TCM) eingesetzt, wo sie Zi Mu genannt wird. Die getrockneten Blätter der Pflanze werden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) von chinesischen Ärzten und von der ayurvedischen Medizin in Indien besonders für Erkrankungen des Magen-Darm Traktes angewendet.

Alfalfa scheint ausgleichend auf einen gestörten Säure-Basen-Haushalt zu wirken. Sie kann zudem als ein gutes Mittel zur Entwässerung des Körpers eingesetzt werden, da sie aufgrund ihres hohen Kaliumgehaltes einen harntreibenden Effekt hat. Vor allem die regulierende Wirkung des körpereigenen Wasserhaushaltes vermindert die Gefahr der Bildung von Cellulite und Übergewicht und trägt zur Leberentgiftung bei. Ein weiteres Anwendungsgebiet kann die Arthrose sein. Die natürlichen Wirkstoffe von Alfalfa schwemmen freie Radikale aus dem Körper aus und verringern so das Herzinfarktrisiko. Alfalfa stimuliert darüber hinaus die Hirnanhangdrüse (Hypophyse), regt diese zu einer optimalen Hormonausschüttung an und ist somit ein hervorragendes natürliches Vitaltonikum für Körper, Geist und Seele.

Alfalfa-Blätter enthalten ca. 2 bis 3% Saponine. In Tierstudien wiesen diese Stoffe eine Hemmung der Cholesterin-Absorption auf und schützten so vor der Bildung von arteriosklerotischen Plaques.(3) Alfalfa enthält darüber hinaus Chlorophyll, Enzyme, die Vitamine A, E, K, B6 und D und eine Vielzahl von Mineralien, Spurenelementen und sekundären Pflanzeninhaltsstoffe (Flavonoide, Isoflavone, Sterole und Kumarinderivate). Sie ist ausserdem besonders reich an Calcium, Phosphor, Kalium, Eisen und Zink. Alfalfa ist sehr reich an Vitamin A: 100g Alfalfa enthalten 8000 I.E., wobei zum Vergleich 100g Lebertran 225 I.E. enthält. Der Vitamin A-Tagesbedarf liegt bei 4000-5000 I.E.

Aufgrund seiner vielfältigen gesundheitlichen Wirkungen kann Alfalfa u.a. bei Arthritis, Diabetes und Verdauungsproblemen hilfreich sein.
Bei einer hoch dosierten Aufnahme sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt.
Es gibt allerdings Berichte, dass einige Menschen allergisch darauf reagierten. Zudem sollten Personen, die an Lupus erythemadodes, einer Autoimmunerkrankung, leiden, kein Alfalfa zu sich nehmen.

Anwendung und Zulassungsbestimmungen


Kapseln
Je nach Konzentration

Beachten Sie, dass Wirkstoffe und/oder Pflanzen in jedem Land einem Heilmittelgesetz unterliegt. Dementsprechend kann es sein, dass der dargestellte Wirkstoff bzw. die dargestellte Pflanze in Ihrem Land nicht erlaubt, verboten oder nicht käuflich ist bzw. im genannten Anwendungsbereich. Meist wird der dargestellte Wirkstoff/Pflanze in Form eines Arzneimittels verkauft. Health4life verzichtet auf Hinweise von Arzneimitteln und verweist Sie bei Beschwerden zu einem Arzt, Apotheker, Drogerie oder geeigneten Fachkräften. Sprechen Sie sich vor einer Anwendung immer mit Ihrem Arzt, Apotheker oder der Drogerie ab


Fundort und Fundstelle (in der Natur)

Zurzeit ist kein Eintrag vorhanden. Wenn Sie aus zuverlässiger Quelle oder selbst wissen, an welchem Ort dieses Heilmittel zu finden ist, ist health4life.ch Ihnen dankbar um ein kurzes Email. HIER geht es weiter zu dem Kontaktformular oder zur E-Mail Adresse.

Nebenwirkungen und Anwendungseinschränkung

Zurzeit sind keine Angaben vorhanden. Ueber allfaellige Nebenwirkungen sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Aerztin, Apothekerin oder Drogistin.

Ihre Erfahrung mit diesem Heilmittel weitergeben

Wenn Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben mit diesem Wirkstoff, können Sie diese hier in Form einer Bewertung weitergeben. Für eine Bewertung benötigen Sie einen Account, den können Sie HIER gratis anfordern.
Das Health4Life Team bedankt sich herzlich bei Ihnen.

Erfahrung weitergeben

Passwort    

Bei diesem Wirkstoff wurden 19 Bewertung(n) abgegeben. Davon waren 72% zufrieden.

Die Erfahrungen:
Zurzeit sind keine Erfahrungswerte registriert

Gut zu Wissen

Die Erfahrung zeigt, dass grundsätzlich mit der Schulmedizin schneller eine Beschwerde (z.B. mit einer Tablette) verschwinden lässt. In der Naturmedizin ist eine Therapie oftmals mit einiger Mühe verbunden - jedoch einer Mühe, die sich bei Ihrem Körper auszahlt!
Es muss darauf hingewiesen werden, dass die hier vorgestellten Wirkstoffe bei einer möglichen Einahme vorerst mit einer Fachkraft abgesprochen werden sollen. Zeigt sich das Krankheitsbild unklar, verstärken sich die Symptome oder werden die Leiden chronisch, ist es unumgänglich eine Fachkraft wie z.B. einen Arzt oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Wichtig ist es zu verstehen, dass pflanzliche Mittel nicht immer harmlos und ohne Risiken verbunden sind. Wird zuviel der an sich richtigen Heilpflanze eingenommen oder falsch angewendet, kann durchaus eine schädliche Wirkung herbei geführt werden.

Bis eine natürliche Arznei wirkt, dauert es manchmal etwas länger, sie greifen dafür weniger in das ganzheitliche System ein und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Bild- und Quellennachweis

Quellennachweis: gesundheitsseiten.com

Statistik

Dieser Wirkstoff wurde 19109 mal betrachtet. Möchten sie auch eine Bewertung abgeben? Das können Sie ganz einfach machen oben beim Wirkstoffbild. Die Bewertung erfolgt durch 5 Sternen. (5 Sterne = hervoragend). Eine Gesamtübersicht der Statistiken erhalten Sie bei http://www.health4life.ch/heilmittel/statistik.php.



Weitere Wirkstoffe


Ein Lifestylemittel

Ursprünglich stammt die Ananas aus den tropischen Regionen Brasiliens. Am 14. November 1493 bekam Christoph [weiter]

Ein Mittel für die Augen

Euphrasia gehört zur Familie der Scrophulariaceae und ist eine in unseren Bergwiesen weit verbreitete [weiter]