Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Verbrennungen

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Eine Verbrennung kann schnell oder auch langsam und unbemerkt geschehen. Eine langsame Art von Verbrennung kann z.B. die Einwirkung von Sonnenstrahlen sein. Eine schnelle Art z.B. beim Kochen. Nicht zuletzt ist auch bekannt, dass man sich durch Kälteeinwirkung eine Verbrennung holen kann sowie von chemischen Stoffen. Ist die Fläche der Verbrennung grösser als Ihre Handfläche bzw. ein hoher Verbrennungsgrad muss ein Arzt beigezogen werden. Grundsätzlich gilt, dass die Verbrennung mind. 15min unter fliessendem Wasser gekühlt werden soll (ansonsten weitet sich die Verbrennung aus "brennt weiter")

Bei kleineren Brandwunden

Legen Sie auf die betroffene Stelle eine Kartoffelscheibe für ca. 1-2 h. Wiederholen Sie den Vorgang öfters. Entzündungshemmend und beruhigend wirkt auch Tomtenscheiben oder der Saft einer Aloa Vera.
Lindernd wirkt eine Kältepackung aus dem Gefrierschrank. Beachten Sie, dass Sie die Stelle nicht zu fest unterkühlen, da sonst erneut eine Verbrennung entstehen kann.

Beruhigend für die Haut

Legen Sie dazu eine frisch aufgeschnittene Zwiebelscheibe auf die betroffene Stelle.

Ein Pflaster aus der Natur

Nehmen Sie ein Ei und trennen Sie das Eigelb vom Eiweiss. Das Eiweiss sodann auf die betroffene Stelle streichen und zudecken. Dieser Vorgang wirkt wie ein Pflaster auf die Wunde.

Kann Narbenbildung verhindern

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- Salz
- Olivenöl
Nehmen Sie einen TL Salz und drei TL Olivenöl und vermischen Sie es gut. Verteilen Sie diese gut auf die Verbrennung. Achtung, nicht auf offene Brandflecken.

Antibakteriell

Schneiden Sie Sauerkraut in kleine Teilen und wickeln Sie die Verbrennung damit ein. Wirkt erfrischend und kühlend.

Weitere Mittel

Man streue auf die Wunde dick sogenanntes Bullrich-Salz, das in Apotheken überalll kauflich, über die Streuung kommt eine dünne Schicht Verbandwatte. Ein einmaliges Aufstreuen genügt meistens, um eine Blasenbildung zu verhüten.

Weiteres Mittel:
Man streiche sofort Fett auf die verbrannte Stelle, streue Mehl darauf, und binde die Wunde 2 bis 3 Tage zu statt Fett kann man auch Oel gebrauchen.

Weiteres Mittel:
Frische, ungesalzene Bulter mit Eigelb tüchtig schlagen, so dass es eine Salbe gibt. Aufstreichen auf Leinwand und die Wunde damit zubinden; öfters erneuern.


Weiteres Mittel:
Kalkwasser und reines Leinöl gleichstellig gemischt und tüchtig geschütelt, bringt man auf Leinenluppchen und legt dieses unter öfterm Erneuern auf die Brandwunde.

Weiteres Mittel:
Man sollte slets sogenanntes Bismutpulver zur Hand haben. Solches auf Brandwunden aller Art gestreut, lindert und heilt sicher.

Weiteres Mittel:
Eine ganz besonders gute Tinktur gegen Brandwunden erhalt man, wenn man eine Handvoll Johanniskraut Blätter oder Blüten in 3/4 Liter gutem Salatöl ansetzt und diese Mischung in einer Flasche 6-8 Wochen der Sonnen oder Ofenwarme aussetzt. Nach Ablauf dieser Zeit wird es filfriert und kann dann als ausgezeichnetes Brandwundmittel gebraucht werden. Man legt ein Leinwandlappchen mit einigen Tropfen dieser Tinktur befraufe auf die Wunde und wie wiederholt dies nochmals des Tages.

Weiteres Mittel:
Ein bekanntes Hausmittel, besonders gegen Verbrühungen, haf man In der Anwendung von Ziegenfalg. Die
Eiterung bleibt aus, wenn die verbrühten Stellen mit diesem Talg dick bestrichen werden.

Die verbrannten Stellen werden sogleich mit Baumwolle umhüllt und die Baumwolle fort und fort mit Franzbranntwein, worin Salz gelösf ist, beträufeln. Nach wenigen Minufen hört der Schmerz auf, und werm der Brandschaden nicht zu arg war, findet man nach einigen Stunden kaum eine Spur davon. Statt franzbranntwein kann auch anderer guter mif Salz durchsetzter Branntwein verwendet werden.


Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter