Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Übelkeit

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





übelkeit kann das Ergebnis von Vergiftungen oder der Aufnahme von verdorbenen Nahrungsmitteln sein. Es gibt aber auch eine Vielzahl an psychischen Störungen und Krankheiten, die übelkeit verursachen können.
Bekannt ist auch übelkeit durch die Reizung des Gleichgewichtsorgans z.B. bei einer Seefahrt.
Auch ein rasches Absetzen von Medikamenten kann eine übelkeit hervorrufen.

Grundsätzlich

Wichtig ist frische Luft, diese hilft meistens (je nach Ursache).
Unterstützend kann auch Minzöl auf den Schläfen und auf dem Handrücken sein.

Gegen Brechreiz

Das Lutschen einer frisch geschnittenen Zitrone kann den Brechreiz hemmen.

Nach dem Brechen

Da der Magen sehr gereizt ist, ist es besonders empfehlenswert danach auf die Ernährung zu achten. Besonders eignet sich Haferschleim, man nimmt Haferflocken, gibt Wasser und etwas Bouillon in eine Pfanne und kocht diese Mischung auf, anschliessend langsam einnehmen.

Bei überreizung

Bei Brechdurchfall ist es wichtig, dass genügend Flüssigkeit und Salz zu sich genommen wird. Es wird nachgesagt, dass teilw. die Einnahme von Cola förderlich sein kann. Empfehlenswert ist der Verzehr von salzhaltigen Produke (z.B. Salzstangen).

Wenn der Magen übersäuert ist, kann Milchpulver helfen. Vorzugsweise kann 20 min vor der Haupt-mahlzeit ein TL von dem Pulver mit Wasser eingenommen werden.

Wirkt unterstützend

Nehmen Sie 1g Spargelpulver (ist beziehbar in Apotheken oder Drogerien), lösen Sie es in einem Glas Wasser auf und nehmen Sie es ein.

Bei Brechdurchfall

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- geröstetes Roggenmehl
- Fencheltee oder Kamillentee
Vermischen Sie Wasser und Roggenmehl (2 EL) zu einem Brei und nehmen Sie das danach ein (ca. alle 1-2 Stunden). Ergänzend kann dazu Kamillen- oder Fencheltee sein.

Darmkatarrh

Rhabarber ist bei diesem Leiden ein viel bekanntes Heilmiftel. Bei chronischem Darmkatarrh wirkt eine gleichteilige Teemischung von Rhabarber und Fenchel ausgezeichnet milde und reinigt die Eingeweide. Täglich 1-2 Tassen, warm, schluckweise.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter