Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Sonnenbrand

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Der Sonnenbrand wird meistens durch das Sonnenbaden verursacht. Auch Einflüsse wie Solarium oder die Schweisstechnik kann einen Sonnenbrand verursachen. In einem akuten Zustand führt ein Sonnenbrand zu Druckempfindlichkeit, starker Hautrötung bis zu Blasenbildung. Immer wieder auftretender Sonnenbrand kann auch langfristig zu Hautkrebs führen.
Exponiert sind vor allem die Schultern und der Oberkörper. Der Körper reagiert meistens dann mit Abschälung der oberen Hautschicht.

Bei bestimmten Personen reagiert der Körper auch mit einer allergischen Reaktion.
Dies kann mit starkem Juckreiz gefolgt von Blasen und Schwellungen sein.

Erste Hilfe

Ein Blatt einer Aloe Vera Pflanze abscheiden und längs aufschneiden. Danach ausweiten und den Saft mittels eines Messer abschälen. Den gelartigen Saft auf die betroffene Stelle alle 2-3 Stunden auftragen.
Folgendes wirkt auch beruhigend:
- Kartoffelscheiben
- Tomatensaft
- Joghurt
- Gurken
- Quark

Wirkt kühlend

Schneiden Sie eine Aloe Vera Pflanze auf und entnehmen Sie Ihr den Saft. Streichen Sie diesen auf die betroffene Stelle. Die Anwendung kann täglich mehrfach erfolgen.

Für über die Nacht

Vermischen Sie Eiweiss und Zucker zu einem dicken Brei. Diesen Brei können Sie vor dem Schlafengehen auf die betroffene Stelle streichen und mit feinen und sauberen Tuch abdecken. Am Morgen das Tuch vorsichtig entfernen und die Haut gründlich abwaschen.

Regeneration

Die Haut kann sich bei leichtem Sonnenbrand schneller regenerieren, wenn einwenig Sanddornöl auf ein Baumwolltuch aufgetragen und für ca. 30 min. auf die betroffene Stelle gelegt wird.

Folgende Mittel wirken unterstützend:
- Zitronenöl (1 Zitrone mit ca. 6 EL Olivenöl mischen)
- Ringelblumensalbe
- Aloe Vera

Bad

Füllen Sie die Badewanne mit der, von Ihnen empfundenen wohltuende, Temperatur. Rühren Sie dabei 10 EL Molkenpulver hinein. Nach ca. 15 min Badezeit vorsichtig abtrocknen, sodass die Molke noch auf der Haut bleibt. Gehen Sie später (2-3h) nochmals duschen bis der Rest entfernt ist.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter