Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Reizblase

Bewertung 2  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Unter Reizblase wird ein ständiger Harndrang und übermässig häufiges Wasserlassen verstanden.
Nach westlicher Medizin ist die Ursache unklar. Es wurde über nicht auffindbare chronische Infekte und psychosomatische Ursachen diskutiert, wobei noch keine treffende Aussage gemacht werden konnten.

In der Naturheilkunde ist es eine vom Körper indizierte Konditionierung bzw. einem Teufelskreis zwischen entzündetem Harnweg und dem Gefühl Wasser lassen zu müssen.

Grundsätzlich

Bei einer Reizblase viel trinken. Vermeiden Sie folgendes:
- scharfe Speisen
- Einnahme von Alkohol
- kalter Boden oder Stühle
- Limonade
- Kaffee

Kann hilfreich sein

Bei Bedarf 1 Fingerkuppe Kürbissamen täglich essen.
Die Samen können auch vorbeugend eingenommen werden.

Klassisches Hausmittel

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- Frauenmantel
- Schwarztee
- Safran
übergiessen Sie 2-3 Safranfäden mit je 1 Teelöffel Schwarz- und Frauenmantel. Nach 5 min ziehen lassen, kann es abgeseiht und getrunken werden (kann tägl. 2-3mal eingenommen werden)

Aus alter Literatur / Harnbeschwerden

Bei allen Krankheiten der Harnwege nehme man täglich 1-2 kleine Tassen Leinsamentee (1 Teelöffel Leinsamen in 1/4 l Wasser 20 Minuten gekocht!

oder:

Eine gleichteilige Mischung von Wermut- und Zinnluauttee, täglich 3 mal je 1 Tasse recht warm getrunken, leistet vorzügliche Dienste.

oder:

Ist der Harn mit Blut vermischt, so nehme man täglich 2 Tassen warmen Ringelblumentee; auch Eisenkrautblättertee, in halb Wasser und halb Wein gekocht, täglich 1 Tasse schluckweise, bringt baldige Heilung.

oder:

Bei Harnbrennen ist als ganz vorzüglich kühlendes lind heilkräftiges Mittel bekann! "Basilikumtee", täglich eine kleine Tasse warm.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter