Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Offene Stellen im Mundraum (Aphten)

Bewertung 11  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Aphthen sind etwa erbsengrosse Bläschen mit entzündlichen Randsaum, die im Mundraum vorkommen. Die Ausbildung ist mit einer schmerzhaften roten Umgebung verbunden. Der Kern besteht aus einem weisslichen Belag.
Treten sie häufig auf, wird von einer chronisch rezidivierender Aphthose gesprochen.
Die Ursachen und die Entstehungsweise der Aphthose ist weitgehend unklar. Es wird jedoch oft nachgesagt, dass mögliche Faktoren wie Stress, Krankheiten oder Allergien die Auslöser sein könnten.

Bei häufigem Auftreten von Aphten

Bei der Ernährung sollten säurehaltige Nahrungsmittel vermieden werden. Beachten Sie, dass Sie genügend Basen zu sich nehmen. Erhältlich ist Basenpulver in Drogerien oder Apotheken. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten.

Tinktur - Mundspülung

Mit Kamillentinktur wurden bereits gute Erfolge erzielt. Es besteht die Möglichkeit die Tinkur zu beziehen (z.B. als Urtinktur) oder selbst zu machen.
Für die Herstellung wird folgendes benötigt:
- Alkohol 70% / ist zu beziehen in der Apotheke
- Kamillenblüten
Im Verhältnis von 1:5 (Alkohol/Kamillenblüte) wird sie in einer verschlossenen, dunklen Umgebung 6 Wochen aufbewahrt. Danach wird der Extrakt gefiltert und abgefüllt. Die Anwendung kann mittels Auftupfen mit Ohrenstäbchen erfolgen oder durch eine Mundspülung mit 3-5 Tropfen/im Glas.

Geeignet ist die Pflanze mit dem gleichen Verfahren wie oben:
- Alkohol 60% / ist zu beziehen in der Apotheke
- Ringelblumenblätter
Im Verhältnis von 1:5 (Alkohol/Ringelblumenblätter).

Rettichsaft eignet sich ebenso als Mundspülung. Erhältlich ist der Saft in der Drogerie.

Eine angenehme kühlende und heilende Wirkung kann die Aloe-Vera bieten. Entnehmen Sie den Saft aus der Pflanze (ein Blatt abschneiden und von einem Ende den Saft entnehmen). Durch Träufeln auf die betroffene Stelle hat es eine kühlende Wirkung. Nach kurzer Zeit kann der Saft wieder herausgespuckt werden. Spülen Sie dabei den Mund gründlich.

Vitamine

Bei Aphten ist auf die Aufnahme von genügend Vitamin C zu achten. Vorzugsweise eignen sich Retard-Tabletten, da sie die Ascorbinsäure kontinuierlich abgeben. Lassen Sie sich hier von einer Fachkraft beraten. Weitere Informationen über Vitamin C erhalten Sie im Wirkstofflexikon.

Zum Kauen

Es ist nachgewiesen, dass Grüntee eine gute antioxidative sowie heilende Wirkung besitzt. Bei Aphten können eingeweichte Grünteeblätter helfen. Davon wird ca. ein Teelöffel entnommen und bei der betroffenen Stelle gut gekaut. Die Blätter nach dem Kauen nicht herunterschlucken.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter