Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Krampfadern

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Krampfadern sind oberflächliche und knotige Erweiterungen der Venen. Krampfadern werden durch langes Sitzen oder Stehen begünstigt. Ebenso Bewegungsmangel oder Schwangerschaft kann diese hervorrufen. Die primäre Ursache ist noch nicht geklärt. Jedoch hat das überkreuzen der Beine, Sonne oder Wärme keinen Einfluss auf Krampfadern.

Den Krankheitsverlauf verlangsamen

Mit einer Massage der Beine mit Ringelblumesalbe kann eine tiefe durchblutungsfördernde Wirkung haben.

Durchblutung fördern

Fördern Sie die Durchblutung indem Sie Kalt- Warmbäder abwechseln. Am Schluss immer mit kaltem Wasser abduschen.

Mit Massage unterstützen:
- Massieren Sie täglich Ihre Beine mit Jojobaöl und mit wenigen Tropfen ätherischem Zitronenöl.
- Einen ähnlichen Effekt bietet das Massieren mit Franzbranntwein.

Sport

Fahren Sie viel Velo, machen Sie Vitaparcours oder gehen Sie wandern. Vermeiden Sie langes Stehen.

Tipp

Trinken Sie regelmässig schwarzen Holundersaft oder weissen Taubnesseltee.
Sammeln Sie im Herbst Rosskastanien zerkleinern Sie diese und geben Sie bis in eine Flasche, bis diese zur Hälfte gefüllt ist, anschliessend giessen Sie 96prozentigen Alkohol darüber, verschliessen die Flasche und stellen diese an einen warmen und sonnigen Ort. Reiben Sie damit die Muskeln ein.
Eine Alternative zu Rosskastanien bietet Steinklee: Füllen Sie eine Flasche halb mit Steinklee und füllen Sie die Flasche anschliessend mit Olivenöl auf. Lassen Sie den Inhalt für 6-8 Wochen an einem sonnigen Ort stehen.

Bad

Nehmen Sie Kamille, Walnussblättern und Kalmuswurzeln (1:1:1). Lassen Sie 2 EL Esslöffel davon in kochendem Wasser (5dl) ziehen und fügen Sie es anschliessend dem Badewasser bei. Bitte beachten Sie, dass man es vermeiden sollte zu heiss zu baden, wenn man unter Krampfadern leidet.
Gönnen Sie sich ein Fussbad: Nehmen Sie dazu Walnuss- und Efeublätter (2:2) etwas Lorbeerblätter und Thymian und lassen Sie es anschliessend in ca. 3 l Wasser für 15 Minuten ziehen. Fügen Sie 2 EL Salz und 1 El Natron dazu und baden Sie anschliessend Ihre Füsse darin.

Lindernd wirkt

Füllen Sie kalten Quark in Säckchen und legen Sie diese mehrmals täglich auf die entzündeten Stellen. Decken Sie Ihre Beine ab und lagern Sie sie hoch.

Gut zu wissen

Bei beginnende Krampfadern hilft folgendes: Schälen Sie eine Gurke und zerstampfen Sie sie anschliessend zu einem Brei, füllen Sie diesen in Socken ab, ziehen Sie sich diese über Nacht an und lassen sie so einwirken.


Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter