Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Hämorrhoiden

Bewertung 3  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Die Hämorrhoiden sind arteriovenöse Gefässpolster, welche ringförmig unter der Enddarmschleimhaut angelegt sind. Sie dienen dem Feinverschluss des Afters. Wird von Hämorrhoiden gesprochen, so wird gemeint, dass die Gefässe sich vergrössern und Beschwerden verursachen.

Bei häufigen Hämorrhoiden

- Fleischkonsum sollte reduziert werden
- Mehr Gemüse verzehren
- Möglichst auf scharfe Speisen verzichten

Sitzbäder

Bevorzugend sind kalte Sitzbäder von jeweils 30 Sekunden Dauer. Vor dem zu Bettgehen sowie unmittelbar morgens nach dem Aufstehen wurden gute Erfolge erzielt.

Auch mit Sitzbädern aus Eichenrindenextrakten konnten Hämorrhoiden erfolgreich behandelt werden. Lindernd wirkt zudem noch eine Kompressee mit Naturquark.

Das Hausmittel

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- Steinkleeblüten
- Olivenöl
- Glas
Geben Sie eine Handvoll Steinkleeblüten in ein Glas. Füllen Sie es anschliessend mit Olivenöl.
Nach 6-8 Wochen Ziehzeit in der Sonne kann der Inhalt abeseiht werden. Füllen Sie die Mischung anschliessend in ein dunkles Glas ein. Streichen Sie mehrfach täglich behutsam die betroffene Stelle mit diesem Mittel ein.

Weitere Anwendung:
Auch Rhabarberwurzelpulver hat ihre positive Wirkung gezeigt. Nehmen Sie davon einen TL und übergiessen Sie diesen in einer Tasse mit heissem Wasser. Nach 10 min. Ziehzeit gut abseihen und am Abend einnehmen.

Gleiche Anwendung wie oben beschrieben, jedoch mit 1 EL Taubnessel. Davon können täglich mehrere Tassen eingenommen werden (bis ca. 3).

Ernährung

Zu bevorzugen sind:
- Gerstenschleimsuppe
- Reis
- Hafersuppe
- Ballaststoffreiche Ernährung

Zu beachten ist für eine genügende Flüssigkeitszufuhr zu sorgen.

Aus alter Literatur

- Ein halbes Aloeblatt wird in 1/4 L Wasser abgekocht und von dem Absud täglich 1/4 Tasse schluckweise getrunken. Jede Unterleibsstockung wird dadurch gehoben, nur darf man
nicht regelmässig und nicht in grösscren Portionen diese Anwendung gebrauchen, da sonst Blutüberfüllung in den Mastdarmgefässen und Hämorrhoidalbluttungen eintreten können.

oder:

Man trinke morgens nüchtern 1 kleine Tasse recht warmen Kamillentee und abends vor dem Schlafengehen 1 kleine Tasse Löwenzahnbläffertee.

Allgemein:
Der öftere und reichliche Genuss von echtem Bienenhonig kann allen Hiimorrhoidenkranken bestens empfohlen werden.


Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter