Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Gelbsucht

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Folgende Mittel haben sich nach alter Literatur bewährt:

- Man esse täglich 3 mal rohe Eier meiner Schüssel gerührl, die Gesichlsfarbe wird bald gesunder.

- 3 Eidoller in 1/4 l Rolwein gequirlt und etwas Rhabarberpulver zugesetzt, davon öfters genossen, isl ein gules, bald wirkendes Millel gegen dieses Leiden.

- Täglich esse man morgens und abends ein ganzes Ei mil dem Saft von 2-3 Zitronen vermischt. Dies wiederholt man so lange, bIs die gelbe Gesichtsfarbe verschwindet, was
oft schon nach einigen Tagen der Fall ist.

- Folgende Mittel sind bei Gelbsucht schon vielfach mit bestem Erfolg angewendet worden: Agavepulver, täglich 2 Messerspilzen voll unter die Speisen.

- Täglich zwei Tassen Wegwarllee mit Zusalz von 2 Messerspilzen Akelei-Samen-Pulver.

- Je 20 Galantwurzel, Wermut, Anissamen, Tausendguldenkraut, 80 grosse enlkernte Rosinen selzt man 1 1/2 l, Branntwein an. (Täglich 3 Esslöffel voll.)

- Andorntee, mit Honig vermisct!, morgens und abends 1 kleine Tasse warm.

- Berberitze-Wurzeltee, täglich 1 Tasse schluckweise.

- Betonienlee mil Honigzusatz, läglich 1 Tasse wird besonders empfohlen.

- Eisenkrautlee und Majoranlee, täglich 1 Tasse.

- Gauchheil, Gundelrebe, Wermut in Wein gekocht, wirkt ausgezeichnet.

- Kornblumentee in Wasser und Wein abgekocht, täglich 1-2 kleine Tassen schluckweise, bekanntes Heilmitlel

- Liebslöckeltee mit Anis und Fenchel, läglich 2 Tassen.

- Ringelblumenlee, läglich 3 mal 1 Esslöffel voll.

- Löwenzahnblätlersaft 3-4 Wochen lang je 2 bis 3 Löffel pro Tag.

- Sauerampfersaft, läglich 1-2 Teelöffel in einem Glas Wein oder Zuckerwasser genommen.



Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter