Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Ekzem

Bewertung 0  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Das Ekzem ist eine nicht-infektöse Entzündungsreaktion der Haut. Der Auslöser ist sehr vielfältig. Gezeichnet ist sie durch eine typische Hautreaktion wie Hautrötung, Nässen, Bläschenbildung oder bis zur Krustenbildung.
In der Medizin wird häufig das Synonym Dermatitis verwendet (ausgenommen Hautentzündungen).

Zu beachten bei der Ernährung

Sollte reduziert werden:
- Alkohol
- Salzkonsum
- Fleischkonsum
- Milchprodukte wie Käse und Eier
- scharfe Gewürze

Kann lindernd wirken

Besonders auf gereizter Haut bzw. Ekzeme kann ein war Umschlag mit Kamille oder Gundelrebenkraut helfen.

Ein weiteres Mittel ist Eichenrinde. Kochen Sie 0,5 Liter Wasser mit 2 Esslöffel Eichenrinde auf. Nach 5 min ziehen lassen, abseihen. Tränken Sie ein Baumwolltuch in die Lösung und legen Sie es für ca. 20 min auf die betroffene Stelle . Der Vorgang kann täglich 2-3 wiederholt werden.

Aus der Apotheke

Lassen Sie sich in der Apotheke über Nachtkerzensamenöl beraten betreffend Rezept bzw. Einnahme.

Für örtliche Stellen

Mischen Sie sechs TL Oregano mit 100 ml Olivenöl. Lassen Sie die Mischung mind. 12h stehen. Die betroffenen Stelle kann damit mehrfach eingestrichen werden.

Wickel

Kochen Sie 3dl Wasser mit einem Gramm Bittersüssstängel auf. Seihen Sie es ab und lassen die Lösung abkühlen. Nehmen Sie ein sauberes Baumwolltuch und befeuchten Sie es gut damit. Legen Sie es für ca. 30min 2mal täglich auf die betroffene Stelle.

Wenn Ihre Haut auf Wirsigblätter nicht empfindlich reagiert, können Sie ca. 3-4 Blätter vom Wirsig entnehmen und mit einem geeigneten Instrument flach "mahlen" bis der Saft heraustrittt. Die Blätter auf die betroffene Stelle legen und mit einem Baumwolltuch befestigen (ca. 2-3h).

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter