Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Bronchialasthma

Bewertung 2  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Das Asthma bronchiale gehört zu den sogenannten bronchialverengenden (obstruktiven) Atemwegserkrankungen. Es gibt noch 2 weitere Vertreter wie die chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) und das Emphysem.
Im gleichen Atemzug taucht der falsche Begriff Asthma cardiale (Herzasthma) auf. Hier handelt es sich jedoch um eine Herzmuskelschwäche (Herzinsuffizienz) die auch eine Atemnot verursachen kann.
Das Asthma bronchiale ist eine entzündliche Erkrankung der Bronchialschleimhaut und macht sich anfangs meistens nur durch einen chronischen trockenen Husten und einem gewissen Druck im Brustkorb bemerkbar.
Sollte eine Allergie die Ursache für Asthma sein, müssen die verantwortlichen Allergene durch einen Dermatologen untersucht werden. Hilfreich ist dabei, wenn Sie ein Asthma-Tagebuch führen, um herauszufinden, was die Auslöser für Asthma sind.

Generelle Tipps

Asthmatiker sollten generell feuchte und kalte Luft vermeiden einzuatmen. Beachten Sie, dass in diesen Situationen durch die Nase oder den Schal eingeatmet wird.
Auch Luftverschmutzungen, Ausdämpfungen von Putzmitteln, Smog, Farb- und Klebstoffe, sowie verrauchte Räume sollten gemieden werden.

Lebensmittel

Bevorzugt sollten alkalische Lebensmittel werden u.a. reife Früchte. Saure Lebensmittelprodukte sollten gemieden werden (z.B. Körner- oder Mehlprodukte).

Der Alltag

Starke körperliche Anstrengung, Stress oder psychische Belastungen können ebenfalls Auslöser für Asthma sein. Klingt wenig hilfreich, aber: Denken Sie positiv! Lassen Sie sich nicht stressen. üben Sie sich in Geduld. Lassen Sie Ihren Gefühlen freien Lauf.
Symptome für Asthma resp einen Asthmaanfall:
Anfallartige akute Atemnot bis Atemversagen
krampfartige Hustenanfälle
Rasselgeräusche beim Atmen, auch über einen längeren Zeitraum
Engegefühl in der Brust
Lippen werden blau und die Haut weiss, feucht und kalt
prall gefüllte Hals- und Lungenvenen

Bei akuten Asthmabeschwerden

Reiben Sie Meerrettich zu einem Mus. Mischen Sie diesen mit etwas Honig. Vor dem Schlafengehen können Sie einen Teelöffel davon entnehmen. Sollten die Beschwerden abklingen, ist es ratsam für weitere bestimmte Zeit diese Mischung einzunehmen.

Wickel

Warm: Natürlich, einfach und wirkt schleimlösend:
Tauchen Sie ein Baumwolltuch in heisses Wasser ein (ca. 40-50 Grad). Winden Sie es leicht aus, legen Sie es anschliessend für ca. 15 min auf die Brust. Decken Sie sich hier warm ein.

Kalt: Natürlich und schmerzlindernd:
Wie oben beschrieben aber mit kalten Wasser.

Wenn Sie sich nicht gleich entscheiden können, stellen Sie sich vor, wie Sie etwas Heisses oder Kaltes auf die Brust legen. Spüren Sie was Sie bevorzugen würden.

Klassisches Hausmittel

Nehmen Sie 1 Tasse Rinderbrühe und geben Sie zwei Esslöffel Senf dazu. Vermischen Sie es gut und trinken die Mixtur vorzugsweise vor dem Schlafengehen.

Ein weiteres wirksames Mittel ist bekannt:
Mischen Sie einen Teil Bienenhonig und 3 Teile Meerrettich und nehmen Sie diesen über den Tag verteilt 3-4 mal ein.

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- Szechuan-Schachtelblumenzwiebel
- Honig
Zerdrücken Sie ca. 5-8g Szechuan-Schachtelblumenzwiebeln und diese in einem halben Liter Wasser eine halbe Stunde kochen. Danach zwei Esslöffel Honig zufügen und warm trinken. Diesen Tee am Abend einnehmen.

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- grüne Teeblätter & 2 Eier
Kochen Sie einen halben Liter Wasser mit 2 EL Grüntee und zwei Eiern. Nach ca. 5 min die Eier herausnehmen, schälen und wieder ins Wasser geben. Nach weiteren 5 min Kochen kann das Ei abgekühlt gegessen werden.

Tee

Für dieses Hausmittel werden folgende Zutaten benötigt:
- Holunder
- Kümmel
- Spitzwegerich
- Fenchel
- Veilchenblätter
Mischen Sie die Zutaten mit je einem Esslöffel. Nehmen Sie aus der Mischung einen Teelöffel. übergiessen Sie es mit heissem Wasser. Nach dem Abseihen den Tee warm trinken.

Weitere Mittel

Man bereite sich einen vorzüglichen, stark aromatischen Absud dadurch, dass 1-p,; kg Tannennadeln oder kleingehackfe Tannenzapfen in 5 I kaltem Wasser aufsetzt und eine halbe Stunde kochen läss!. Diesen Absud setzt man dem warmen Badewasser bei. Die Wirkung is! bei Asthmatikern und Lungenkranken eine rasche und gute - Erleichterung und Kräftigung verspüren auch die Atemnot Leidenden, wenn sie täglich morgens und abends mit dem Dampf diesesAbsudes inhalieren.

Betonien-Bläller-Tee in Wein und drei esslöffel Honig gekocht, fördert bel Asthma und Husten den Auswurf und lindert heftige Brustschmerzen.

Ein sehr einfaches und empfehlenswertes Millel gegen Asthma ist das Peitschen des Oberl,örpers mIt Brennesseln Diese reizen die Haut, lindern die Schmerzen und fördern die Genesung.

Bei aslhmatischen Krampfanfällen wasche man sofort Brust und Hals mit heissem Essig-Wasser und zwar so oft, bis Linderung eintritt. Auch bei eingelretener Linderung wasche man die Lungenparlie des Rückens und die Brust täglich 2 mal damit. Das Leiden wird verschwinden.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter