Health4Life
» Hausmittel
Gesichtspflege und Hautpflege Offene Stellen im Mundraum (Aphten) Altersflecken Beinbeschwerden Scheidenausfluss

Altersflecken

Bewertung 14  
Dieses Hausmittel ausdrucken Zurück


Das passende Hausmittel selbst gemacht





Alterflecken sind degenerative Veränderungen der Haut und entstehen durch eine Pigmentansammlung. Sie sind in der Regel gutartig und als Muttermal vorzufinden. Dazu zählen auch die Sommersprossen. Meist befinden sie sich auf den Handrücken, im Gesicht oder auf dem Rücken. Insbesondere entsteht die Zellschädigung durch intensive Sonnenbestrahlung.

Tipps

- Trinken sie genügend Wasser pro Tag (ca. 2 Liter)
- Genussmittel wie Tabak und Rauch fördern die freien Radikale bei der Zellschädigung
- Vermeiden Sie übermässige Sonnenbäder
- Insbesondere im Kindesalter ist auf genügend Schutz zu achten

Hautflecken aufhellen

Wenn Sie optisch die Hautflecken aufhellen möchten, können Sie folgendes Rezept ausprobieren.
Für dieses Mittel benötigen Sie folgende Zutaten:
- 1 Esslöffel Creme
- 1 Teelöffeln Magnesiumsulfat
- Zwei Eier
Anwendung:
Beide Eier schaumig rühren und die restlichen Zutaten beimischen. Nach 10 min Auftragzeit wieder lauwarm abwaschen.

Elexier

Durch tägliches Einnehmen der Mischung aus einem Esslöffel Honig, Reisessig und ca. 30ml warmes Wasser auf nüchternen Magen kann positiv auf die degenerativen Veränderungen wirken.

Zum Auftragen

Als Radikalenfänger wirkt ein Vitamin E Gel sehr gut. Unterstützend bei einem Sonnenbrand und auch kleinere Entzündungen kann Aloe-Vera helfen. Durch Abwechslung der Crèmen erreichen Sie einen positiven Effekt.

Zum Einnehmen

Ach hier kann Papaya Wunder wirken. Vergleichen Sie bei den Wirkstoffen bei health4life die Einträge. Schälen und entkernen Sie die Papaya. Entnehmen Sie ein kleines Stück davon und reiben Sie es gründlich auf die Flecken. Als Antioxidant und Antiaging eignet sie sich gut für den nachträglichen Verzehr.

Eine weitere Mischung zeigt sich in der Praxis als wirkungsvoll.
Folgende Zutaten werden für diese Mischung benötigt:
- 20 g Rosenblütenblätter
- 25 g Ingwer-Pulver
- 150 g Labkraut-Pulver
Mischen Sie die Zutaten in einem Gefäss. Davon entnehmen Sie zwei Teelöffel und vermischen Sie es gründlich mit ca. 0.5 dl Wasser. Den Brei auf ein Tuch oder eine Kompresse steichen und auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach ca. 30 min die Kompresse entfernen und mit warmen Wasser reinigen.

Bitte beachten Sie


Achtung Health4Life stellt informationen bereit, welche zuvor in der Praxis gute Erfahrungen gemacht wurde. Die Informationen sind im keinen Fall ein Ersatz für Apotheker, Arzt oder professionelle Beratungen. Selbstanwendungen gehen auf eigene Gefahr. Die Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall ist eine Fachkraft zuziehen.

Kennen Sie auch ein Hausmittel?


Helfen Sie mit altes Wissen wieder in den Tag zu bringen. Wenn Sie ein Hausmittel kennen, können Sie einfach den Webmaster kontaktieren. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!

Statistik


Bewerten Sie diesen Eintrag. Oben neben dem Titel können Sie Ihre Bewertung abgeben. Health4life ist Ihnen sehr dankbar!



Weiterführende Links von Drittanbieter